Dekrete Mistelbach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Dekrete Mistelbach

Beitrag von Lichtrabin am Di März 30, 2010 10:45 pm

Mistelbach gültige Dekrete





5.) Mindestlöhne

Nach §11 (Mindestlöhne) des Gesetzbuches von Österreich

(1)
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

(2) Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
(3) Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar.

gültig ab 11.05.1458
gez Lichtrabin


¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.

Dekret zur Lizenzpflicht nach §12 EGfÖ
Lizenzpflicht - gültig ab 10.05.1457
(1) Es besteht in Mistelbach keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
(2) Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen, sind verboten.
(3) Zuwiderhandeln ist als Verstoß gegen dieses Dekret und ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar (§12 (9), EGfÖ).


¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.


Dekret nach EGFÖ $13 der Gemeinde Mistelbach. gültig ab 25.07.1457

Es ist allen Bürgern, nicht relevant nach deren Herkunft, generell untersagt,
am Markt Waren zu erwerben, welche mit den speziellen Preis , x.x2
gekennzeichnet sind, sowie Waren die am Markt gehandelt werden mit
1.00 Taler und 2.00 Taler.

Speziell gekennzeichnete Waren mit speziellen Preis xx,6 , (Eisenerz , Holz, Roheisen)
welche vom Rathaus für Schmiede, Bäcker und Zimmermänner von Mistelbach vor reserviert sind,
und dürfen nur durch Jene erworben werden.

Waren zu 2.00 Taler, dienen zur Entlohnung der Bergwerksförderung
oder für Transaktionen von Mandatsbesitzern, und dürfen nur durch
Jene erworben werden.

Ausgenommen sind hiervon Handelsgeschäfte, welche unter
gesonderten Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
Zuwiderhandlung werden Strafrechtlich verfolgt

Mistelbach , den 30.11 1457

Lichtrabin.
Bürgermeisterin

Edit:12.05 1458 Mindestlöhne

Lichtrabin

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 30.03.10
Ort : Mistelbach ,Prinzenstrasse 36

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Gast am So Jan 30, 2011 11:04 am

* Absender : Shaia , Edle von Gravensteen
* Gesendet am : 26/01/2011 - 20:10:11
* Titre : AW: AW: Dekrete

* Werter Staatsanwalt,

hiermit übersende ich euch die neue Dekrete Mistelbachs:


1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Holz und Eisenerz mit der speziellen Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern gestattet, aufzukaufen. Diese werden vom Rathaus gesondert auf den Dorfmarkt gestellt. Jegliche Zuwiderhandlung ist strafbar.

1c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.
Ausgenommen sind hierbei Handelsgeschäfte, welche unter gesonderten Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

1e.) Ausländische Gäste/ Händler müssen sich eine Verkaufslizenz bei dem Bürgermeister einholen, wenn sie mehr als 10 Stück pro Ware auf den Dorfmarkt anbieten möchten. Jegliche Zuwiderhandlung ist strafbar und wird strafrechtlich verfolgt.




2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


3.) Kaiserliche Dekrete und Gesetze des DKR
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )


1b) es änderte sich hierbei die Endung von xx,96 auf die Endung xx,95
und
1e) ist neu hin zugekommen


Vielen Dank für die Überprüfung.


MfG
Shaia Gravensteen

-Bürgermeisterin zu Mistelbach-


Überprüft und mit der Richterin kurz abgesprochen.
Arrow genehmigt und wird hier so stehen gelassen 3 Tage falls jemand Bedenken hat,ansonsten werde ich obiges durch aktuelles ersetzen.
Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Mo Jan 31, 2011 10:33 pm

Ich habe das Neue markiert. Aufgrund der momentanen Situation in Mistelbach, geht es leider nicht mehr anders.


Mistelbach






1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Holz und Eisenerz mit der speziellen Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern gestattet, aufzukaufen. Diese werden vom Rathaus gesondert auf den Dorfmarkt gestellt. Jegliche Zuwiderhandlung ist strafbar.

1c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.
Ausgenommen sind hierbei Handelsgeschäfte, welche unter gesonderten Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

1e.) Ausländischen Gästen/ Händlern wird ab dem 02.02.1459 eine Marktsperre für jegliche Art von Waren verhängt. Diese ist gültig bis einschließlich 02.03.1459. Sonderlizenzen werden in Einzelfällen unter vorhergehender Preisangabe durch das Rathaus erteilt. Jegliche Zuwiderhandlung ist strafbar und wird strafrechtlich verfolgt.




2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


3.) Kaiserliche Dekrete und Gesetze des DKR
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )




Shaia Gravensteen
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-


Mistelbach, den 01.02.1459



_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Mo März 28, 2011 9:30 pm







Mistelbach





1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Holz und Eisenerz mit der speziellen Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Waren benötigen, gestattet, aufzukaufen. Diese werden vom Rathaus gesondert auf den Dorfmarkt gestellt. Jegliche Zuwiderhandlung ist strafbar.

1c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.
Ausgenommen sind hierbei Handelsgeschäfte, welche unter gesonderten Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

1e.) Das Rathaus stellt derweil für einen unbegrenzten Zeitraum 2 Arten von Spendenhölzern auf den Markt. 10x Holz für 8,75 Taler ( 5 Talerspende an das Rathaus) und 10x für 13,75 ( 10 Talerspende an das Rathaus). Sollte es dennoch zu einem versehentlichen Kauf kommen, bittet der Bürgermeister um Rücksprache auf eine Einigung.
( Dekretänderungen gültig ab dem 29.03.1459, 13:00 Uhr)




2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


3.) Kaiserliche Dekrete und Gesetze des DKR
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )




Shaia Gravensteen
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-


Mistelbach, den 28.03.1459


_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Gast am Mi Jun 08, 2011 5:27 pm







Mistelbach





Werte Bürger/-innen,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich begrüßt im Rathaus zu Mistelbach!

1.) Ansprechpartner
Bürgermeister: T_u_x
Oberbüttel: Sam
Hilfsbüttel: Kora
EBV-Leitung: Surenia
EBV-Mitarbeiter: Konsomoto

2.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
° die täglichen Milizsichtungen bitte immer an die Stadtkommandantin Iphigenia schicken
° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 16,20 Taler)
° Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft


Informationen des Büttels
Folgendes ist bei Delikten und Raubüberfallen zu beachten:
° ein Screen (in der Browserleiste muss der Name der Person zu lesen sein)
° bitte immer eine Atomuhr benutzen (zB.: http://kosmetik-hobby.at/rk/time.html)
° bei den Screens vom Anschreiben und Profil muss die letzte Onlinezeit zu sehen sein


3.) Handel

3a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

3b.) Holz und Eisenerz mit der Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Waren benötigen, gestattet, aufzukaufen.

3c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

3d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.

3e.) Das Rathaus stellt derweil für einen unbegrenzten Zeitraum 2 Arten von Spendenhölzern auf den Markt. 10x Holz für 8,75 Taler ( 5 Talerspende an das Rathaus) und 10x für 13,75 ( 10 Talerspende an das Rathaus).



4.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


5.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )


6.)
6a.) Berufe- und Bauernstand
Bäcker 6 (2 verreist)
Müller 10 (3 verreist)
Fleischer 7 (5 verreist)
Schmied 4 (2 verreist)
Tischler 3 (3 verreist)
Schneider 8 (3 verreist)

Weizen 25 (8 verreist)
Mais 25 (15 verreist)
Gemüse 17 (6 verreist)
Kuhhirte 5 (1 verreist)
Schweinehirte 5 (3 verreist)
Schafhirte 6 (1 verreist)

6b.) Berufs -und Feldempfehlung
Berufe: 1 x Tischler (bitte mit mir absprechen!)
Feldempfehlungen
- für Neulinge: Weizen
- für Erfahrene: Schaf-, Kuh- oder Schweinezucht

aktueller Stand vom: 05.06.1459




T_u_x
-Bürgermeister zu Mistelbach-

Mistelbach, den 05.06.1459

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Di Aug 30, 2011 10:21 pm







Mistelbach




1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Holz und Eisenerz mit der Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Waren benötigen, gestattet, aufzukaufen.

1c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.

1e.) Das Rathaus stellt derweil für einen unbegrenzten Zeitraum 2 Arten von Spendenhölzern auf den Markt. 10x Holz für 8,75 Taler ( 5 Talerspende an das Rathaus) und 10x
für 13,75 ( 10 Talerspende an das Rathaus).



2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


3.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )



Shaia Gravensteen
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-






Mistelbach, den 14.08.1459


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



1.) trade

1a.) There are no licences required in Mistelbach. Goods can be offered freely.
Market actions done for speculative achievement of profit by purchase/resale are forbidden.
Violation will be punsihed according to §12 (9) EGfÖ.

1b.) Wood and iron ore with prices of xx.95 are only allowed to be bought from Mistelbach workers needing those goods.

1c.) Ordering goods, if in the forum, the tavern or by dove (igm) is convenant, if quantity, price and time have been fixed between buyer and seller. Not buying the goods will be seen as fraud and will be prosecuted accordingly.

1d.) Goods with a price of minimum plus 5 Heller are reserved for mandatory transactions and are only allowed to be bought by such persons.

1e.) For the time being the town hall offers 2 kinds of donation wood: 10x wood at 8,75T (5T donation to the town hall) and 10x at 13,75T (10T donation for the town hall).



Regards
Shaia Gravensteen
-Mayoress of Mistelbach-







Mistelbach, 30.08.1459


_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Di Jun 19, 2012 10:07 pm







Mistelbach




1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1c.) Holz mit der Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Ware benötigen, gestattet, aufzukaufen.

1d.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1e.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.



2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


3.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )



Shaia Gravensteen
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-






Mistelbach, den 20.06.1460


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



1.) trade

1a.) There are no licences required in Mistelbach. Goods can be offered freely.
Market actions done for speculative achievement of profit by purchase/resale are forbidden.
Violation will be punsihed according to §12 (9) EGfÖ.

1b.) Wood with prices of xx.95 are only allowed to be bought from Mistelbach workers needing those goods.

1c.) Ordering goods, if in the forum, the tavern or by dove (igm) is convenant, if quantity, price and time have been fixed between buyer and seller. Not buying the goods will be seen as fraud and will be prosecuted accordingly.

1d.) Goods with a price of minimum plus 5 Heller are reserved for mandatory transactions and are only allowed to be bought by such persons.



Regards
Shaia Gravensteen
-Mayoress of Mistelbach-







Mistelbach, 20.06.1460


_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Squrat am Di Okt 09, 2012 7:35 am

2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )

Arrow Aufgrund einer testweisen Lohnsteuer wird dieses Dekret bis 15.10.1460 ausgesetzt.
EDIT: Datumsänderung: 22.10.1460

gez.
Squrat von Drachenstern
Erzherzogin von Österreich


Squrat

Anzahl der Beiträge : 9134
Anmeldedatum : 31.03.10
Ort : RK Linz

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Sa Dez 08, 2012 10:01 pm







Mistelbach




1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1c.) Holz mit der Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Ware benötigen, gestattet, aufzukaufen.

1d.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1e.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.


2.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.



3.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


4.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )



Shaia von der Lühe
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-






Mistelbach, den 08.12.1460


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



1.) trade

1a.) There are no licences required in Mistelbach. Goods can be offered freely.
Market actions done for speculative achievement of profit by purchase/resale are forbidden.
Violation will be punsihed according to §12 (9) EGfÖ.

1b.) Wood with prices of xx.95 are only allowed to be bought from Mistelbach workers needing those goods.

1c.) Ordering goods, if in the forum, the tavern or by dove (igm) is convenant, if quantity, price and time have been fixed between buyer and seller. Not buying the goods will be seen as fraud and will be prosecuted accordingly.

1d.) Goods with a price of minimum plus 5 Heller are reserved for mandatory transactions and are only allowed to be bought by such persons.



Regards
Shaia von der Lühe
-Mayoress of Mistelbach-







Mistelbach, 08.12.1460


_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Sa Apr 27, 2013 9:58 pm







Mistelbach




1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1b.) Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

1c.) Holz mit der Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Ware benötigen, gestattet, aufzukaufen.

1d.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1e.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.


2.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.
Eine Abwahl des Bürgervertreters erfolgt nur dann, wenn dieser mind. 3 Monate nicht mehr am Leben in seiner Stadt teilnimmt oder aber mind. 3 Monate im Kloster verweilt. Erst dann darf durch den Bürgermeister eine Abwahl im Sinne aller Bürger erfolgen. Eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit entscheidet über die Abwahl des Bürgervertreters.



3.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


4.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )



Shaia von der Lühe
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-






Mistelbach, den 27.04.1460


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



1.) trade

1a.) There are no licences required in Mistelbach. Goods can be offered freely.
Market actions done for speculative achievement of profit by purchase/resale are forbidden.
Violation will be punsihed according to §12 (9) EGfÖ.

1b.) Wood with prices of xx.95 are only allowed to be bought from Mistelbach workers needing those goods.

1c.) Ordering goods, if in the forum, the tavern or by dove (igm) is convenant, if quantity, price and time have been fixed between buyer and seller. Not buying the goods will be seen as fraud and will be prosecuted accordingly.

1d.) Goods with a price of minimum plus 5 Heller are reserved for mandatory transactions and are only allowed to be bought by such persons.



Regards
Shaia von der Lühe
-Mayoress of Mistelbach-







Mistelbach, 27.04.1460


_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von ZauberFee am Mi Jan 01, 2014 6:40 pm

Mistelbach



1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich begrüßt im Rathaus zu Mistelbach!

1.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Zauberfee
Oberbüttel: Mayonne
EBV-Leitung: Arach.ne
Kulturbeauftragter: Madina
Bürgervertreter (BV): Sam

2.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
° die täglichen Milizsichtungen bitte immer an den Stadtkommandanten Mw88 schicken
° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
° Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft


Informationen des Büttels
Folgendes ist bei Delikten und Raubüberfallen zu beachten:
° ein Screen (in der Browserleiste muss der Name der Person zu lesen sein)
° bitte immer eine Atomuhr benutzen (zB.: http://www.ptb.de/ntp/ntp.cgi)
° bei den Screens vom Anschreiben und Profil muss die letzte Onlinezeit zu sehen sein


3.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.
Eine Abwahl des Bürgervertreters erfolgt nur dann, wenn dieser mind. 3 Monate nicht mehr am Leben in seiner Stadt teilnimmt oder aber mind. 3 Monate im Kloster verweilt. Erst dann darf durch den Bürgermeister eine Abwahl im Sinne aller Bürger erfolgen. Eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit entscheidet über die Abwahl des Bürgervertreters.


4.) Handel

4a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4b.) Holz mit der Endung xx,95 ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Ware benötigen, gestattet, aufzukaufen.

4c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

4d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.

4e.) Brot zum Preis von 5,95 Talern und Mais zum Preis von 3,20 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.


5.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


6.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )


7.) Berufs - und Feldempfehlung

Feldempfehlung:
Maisfeld
Gemüsefeld
Weizenfeld
Schafzucht (für erfahrene Bürger)

Berufsempfehlung:
Müller
Schmied
aktueller Stand vom: 12.12.1461

Cool Stellenangebote
Gesucht wird ein Büttel. Bewerbungen bitte an die Oberbüttelin Mayonne!!!
Panungsgehilfe
Bewerbungen bitte an den Bürgermeister

Zauberfee
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-

Mistelbach, den 01.01.1462


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



dear travellers and merchants, welcome to the town hall of Mistelbach!

1.) contact persons:
mayor: Zauberfee
beadle: Mayonne
mentor: Arach.ne

2.) general information and worth knowing:
information from the mayor
- daily sights of the militia to be reported to commander Mw88
- mines - gold mine, can be found: countrysite -> work (present salary 15,00T)
- goods are only bought upon personal agreement with the mayor

information from the beadle
following to be considered with crimes and thefts:
- screenshot (the name of the char to be read in the browser heading)
- please always use an atomic clock (e.g. http://www.ptb.de/ntp/ntp.cgi)
- on screenshots of written contact and profile last online time has to be visible

3.) trade

3a.) There are no licences required in Mistelbach. Goods can be offered freely.
Market actions done for speculative achievement of profit by purchase/resale are forbidden.
Violation will be punsihed according to §12 (9) EGfÖ.

3b.) Wood with prices of xx.95 are only allowed to be bought from Mistelbach workers needing those goods.

3c.) Ordering goods, if in the forum, the tavern or by dove (igm) is convenant, if quantity, price and time have been fixed between buyer and seller. Not buying the goods will be seen as fraud and will be prosecuted accordingly.

3d.) Goods with a price of minimum plus 5 Heller are reserved for mandatory transactions and are only allowed to be bought by such persons.

Regards

Zauberfee
-Mayor of Mistelbach-

Mistelbach, 01.01.1461


Zauberfee

Bürgermeisterin von Mistelbach
avatar
ZauberFee

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.07.10
Alter : 28
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Fr Mai 02, 2014 7:29 pm

"


MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich begrüßt im Rathaus zu Mistelbach!

1.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Oberbüttel: /
EBV-Leitung: Joline
EBV-Vertretung:
Kulturbeauftragter:
Bürgervertreter (BV):
___________________________________________________________________________
Nächste Steuererhebung: XXX
___________________________________________________________________________
2.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Um die Sicherheit Mistelbachs zu sichern, bitte ich euch die Milizenstellen anzunehmen.  Aufgrund des geringen Lohns ist es nicht ratsam die Stellen früh anzunehmen.
!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
Die täglichen Milizsichtungen bitte ich immer an die Stadtkommandantin Tiba zu schicken (zur Zeit stellvertretender Stadtkommandant Arates) oder an mich. Vielen Dank!!
___________________________________________________________________________
° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
___________________________________________________________________________
Wichtig:
Stellt bitte eure Waren auf dem Markt
Mistelbach benötigt zur Zeit dringendst Mehl und Brot!!!
° Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft
___________________________________________________________________________

Informationen des Büttels
Folgendes ist bei Delikten und Raubüberfallen zu beachten:
° ein Screen (in der Browserleiste muss der Name der Person zu lesen sein)
° bitte immer eine Atomuhr benutzen (zB.: http://www.ptb.de/ntp/ntp.cgi)
° bei den Screens vom Anschreiben und Profil muss die letzte Onlinezeit zu sehen sein


3.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.
Eine Abwahl des Bürgervertreters erfolgt nur dann, wenn dieser mind. 3 Monate nicht mehr am Leben in seiner Stadt teilnimmt oder aber mind. 3 Monate im Kloster verweilt. Erst dann darf durch den Bürgermeister eine Abwahl im Sinne aller Bürger erfolgen. Eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit entscheidet über die Abwahl des Bürgervertreters.


4.) Handel

4a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4b.) Hölzer werden über das Rathaus an die ansässigen Bäcker und Schmiede verkauft.   Rücksprache wegen Holz bitte an mich.

4c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

4d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.

4e.) Brot zum Preis von 5,95 Talern und Mais zum Preis von 3,20 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 3 Brote und  3 Säcke Mais; pro Tag
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais; pro Tag
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 16 Säcke Mais; pro Tag
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais pro Tag

- im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.


5.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )

6.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden. (Beschlussverfahren und Inkrafttreten (§3) )


7.) Berufs - und Feldempfehlung

Feld- und Berufsempfehlungen
Feldempfehlung:
Gemüsefeld
Weizenfeld
Schafzucht

Berufsempfehlung:
Müller
Schmied
Bildhauer
Gärtner
aktueller Stand vom: 29.04.1462

8.) aktive Hilfen in Ämter:
- Oberbüttel/Büttel
- Kulturbeauftragte/-r
- Bürgervertreter
dringends gesucht. Bei Interesse bitte an den amtierenden Bürgermeister wenden.

Joline
-Bürgermeister zu Mistelbach-

Mistelbach, den 02.05.1462


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



dear travellers and merchants, welcome to the town hall of Mistelbach!

1.) Contact
Mayor: Joline
Upper bailiff: /
EBV management: Joline
EBV representation:
Culture-commissioned:
Civil representative (BV):
___________________________________________________________________________
The next levy: XXX
___________________________________________________________________________

2.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
To protect the security of mistletoe brook, I ask to you the militia places to accept. On account of the low wage it is not early advisable the places to accept.
!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
I ask the everyday militia sightings always to the town commander Tiba to send (at the moment acting town commander Arate) or to me. Thank you very much!!
___________________________________________________________________________
information from the beadle
following to be considered with crimes and thefts:
- screenshot (the name of the char to be read in the browser heading)
- please always use an atomic clock (e.g. http://www.ptb.de/ntp/ntp.cgi)
- on screenshots of written contact and profile last online time has to be visible
___________________________________________________________________________

3.) trade

3a.) There are no licences required in Mistelbach. Goods can be offered freely.
Market actions done for speculative achievement of profit by purchase/resale are forbidden.
Violation will be punsihed according to §12 (9) EGfÖ.

3b.) Wood with prices of xx.95 are only allowed to be bought from Mistelbach workers needing those goods.

3c.) Ordering goods, if in the forum, the tavern or by dove (igm) is convenant, if quantity, price and time have been fixed between buyer and seller. Not buying the goods will be seen as fraud and will be prosecuted accordingly.

3d.) Goods with a price of minimum plus 5 Heller are reserved for mandatory transactions and are only allowed to be bought by such persons.
___________________________________________________________________________

4.) Trade

4a.) in mistletoe brook no licence duty exists. Were can be offered in the market freely.
To bans market interventions are by purchase or sales of goods which are aimed on speculative profit achievement and damage the economic balance.
The offence is punishable after (§12(9), EGfÖ).

4b.) wood is sold about the city hall to the resident bakers and smiths. Consultation because of wood please to me.

4c.) The order of goods whether in the forum, pub or by pigeon, is binding. If the amount, price and sales time have been fixed between buyer and shop assistant. Non-decrease of the goods is looked as a deception and are pursued criminal.

4d.) were for the least price plus 5 cents are for transactions of mandate owners and may be acquired only by that.

4e.) bread at a price of 5.95 talers and maize at a price of 3.20 are defeated by a rationing:
I.) Vagabonds, farmers, hoboes and craftsmen ("level 0, 1, 2") are allowed to do 3 breads and 3 bags of maize; per day
II.) students and playboys ("level 3, 4") are allowed to do 5 breads and 7 bags of maize; per day
III.) pork breeders are allowed to do in addition to I.) or II.) per field 16 bags of maize; per day
IV.) pub owners are allowed to do in addition to I.) or II.) 10 breads and 10 bags of maize

for the purposes of the horazischen calendar - acquire. The genanntne prices of bread and maize and for the city hall and may be booked only by this on the market be used. Larger amounts can be acquired with an approval of the city hall. The acquisition larger amounts without explicit approval is forbidden.
___________________________________________________________________________

5.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))
___________________________________________________________________________

6.) Imperial decrees and the laws of the DKR have validity in the catchment area of the archduchy Austria
Imperial decrees and the laws of the DKR stand about the code of the archduchy Austria.
The code of the archduchy Austria stands about decrees of the municipalities. (Decision procedure and introduction (§3))
___________________________________________________________________________

7.) Of occupation - and field recommendation

Field recommendations and occupational recommendations
Field recommendation:
Vegetable field
Wheat field
Sheep farming

Occupational recommendation:
Müller
Smith
Sculptor
Gardener
topical state from: 02/05/1462
___________________________________________________________________________

8.) active aid in offices:
- Upper bailiff / bailiff
- Commissioned for culture/-r
- Civil representative
urgently in request. With interest please to the acting mayor turn.

Regards

Joline
-Mayoress of Mistelbach-



Mistelbach, 02.05.1462
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Di Mai 20, 2014 3:56 pm

"


MISTELBACH



1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Santina
EBV-Vertretung: Joline
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Konsomoto
Kulturbeauftragter:
Bürgervertreter (BV): Cederik
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: 02.06.1462
_________________________________________________________________________

3.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.
Eine Abwahl des Bürgervertreters erfolgt nur dann, wenn dieser mind. 3 Monate nicht mehr am Leben in seiner Stadt teilnimmt oder aber mind. 3 Monate im Kloster verweilt. Erst dann darf durch den Bürgermeister eine Abwahl im Sinne aller Bürger erfolgen. Eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit entscheidet über die Abwahl des Bürgervertreters.
_________________________________________________________________________

4.) Handel

Wichtig:
Stellt bitte eure Waren auf dem Markt.
Mistelbach benötigt zur Zeit dringendst Mais, Mehl und Brot!!!
Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft

4a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4b.) Hölzer werden über das Rathaus an die ansässigen Bäcker und Schmiede verkauft.   Rücksprache wegen Holz bitte an mich.

4c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt
zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich
verfolgt.
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis plus 5 Heller angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



Mistelbach, den 20.05.1462


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: 02.06.1462
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayoress: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Santina
EBV representation: Joline
Planning assistant: Lorencz
Assistant for activities: Konsomoto
Culture-commissioned:
Civil representative (BV): Cederik
_________________________________________________________________________

3.) Civil representative
The office as a civil representative is binding to the EgfÖ §8 Segment 5. This has before the elimination from the office the mayor 14 days to inform before.
An outvoting of the civil representative occurs only, if this mind. 3 months any more does not take part in the life in his town or, however mind. 3 months stays in the cloister. Only then an outvoting may occur through the mayor for the purposes of all citizens. A vote by an easy majority decides on the outvoting of the civil representative.
_________________________________________________________________________

4.) Trade

Importantly:
It puts please your goods at the market
Mistletoe brook needs at the moment most urgently maize, flour and bread!!!
Were are bought only, after personal arrangement with the mayor,

4a.) in mistletoe brook no licence duty exists. Were can be offered in the market freely.
To bans market interventions are by purchase or sales of the goods which are aimed on speculative profit achievement and this economic balance damage.
The offence is punishable after (§12(9), EGfÖ).

4b.) wood is sold about the city hall to the resident bakers and smiths. Consultation because of wood please to me.

4c.) The order of goods whether in the forum, pub or by pigeon, is binding. If the amount, price and sales time between buyer and shop assistant have been fixed. Non-decrease of the goods is looked as a deception and become criminal

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))



- Mayoress of Mistelbach



Mistelbach, 20/05/1462
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Do Jul 10, 2014 6:45 am

"



MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu

übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Santina
EBV-Vertretung: Joline
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Lorencz
Kulturbeauftragter:
Bürgervertreter (BV): Cederik
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.
Eine Abwahl des Bürgervertreters erfolgt nur dann, wenn dieser mind. 3 Monate nicht mehr am Leben in seiner Stadt teilnimmt oder aber mind. 3 Monate im Kloster verweilt. Erst dann darf durch den Bürgermeister eine Abwahl im Sinne aller Bürger erfolgen. Eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit entscheidet über die Abwahl des Bürgervertreters.
_________________________________________________________________________

4.) Handel

Wichtig:
Stellt bitte eure Waren auf dem Markt.
Mistelbach benötigt zur Zeit dringendst Mais, Mehl und Brot!!!
Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft

4a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das

wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4b.) Hölzer werden über das Rathaus an die ansässigen Bäcker und Schmiede verkauft.   Rücksprache wegen Holz bitte an mich.

4c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt

zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

4 d.) Brot zum Preis von 5,95 Talern und Mais zum Preis von 3,20 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.

_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis plus 5 Heller angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur

durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem

Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )



-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



Mistelbach, den 10.06.1462


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayoress: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Santina
EBV representation: Joline
Planning assistant: Lorencz
Assistant for activities: Konsomoto
Culture-commissioned:
Civil representative (BV): Cederik
_________________________________________________________________________

3.) Civil representative
The office as a civil representative is binding to the EgfÖ §8 Segment 5. This has before the elimination from the office the mayor 14 days to inform before.
An outvoting of the civil representative occurs only, if this mind. 3 months any more does not take part in the life in his town or, however mind. 3 months stays in the cloister. Only then an outvoting may occur through the mayor for the purposes of all citizens. A vote by an easy majority decides on the outvoting of the civil representative.
_________________________________________________________________________

4.) Trade

Importantly:
It puts please your goods at the market
Mistletoe brook needs at the moment most urgently maize, flour and bread!!!
Were are bought only, after personal arrangement with the mayor,

4a.) in mistletoe brook no licence duty exists. Were can be offered in the market freely.
To bans market interventions are by purchase or sales of the goods which are aimed on speculative profit achievement and this

economic balance damage.
The offence is punishable after (§12(9), EGfÖ).

4b.) wood is sold about the city hall to the resident bakers and smiths. Consultation because of wood please to me.

4c.) The order of goods whether in the forum, pub or by pigeon, is binding. If the amount, price and sales time

between buyer and shop assistant have been fixed. Non-decrease of the goods is looked as a deception and become criminal

4d) bread for the price of 5,95 thaler and corn at the price of 3.20 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagrants and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves of bread and 5 bags of maize;
II) students and playboys ("Level 3, 4") allowed seven loaves and seven sacks of corn;
III.) Pig may, in addition to I) or II) per box 28 bags of maize;
IV) tavern owner in addition to I) or II) 10 loaves and 10 bags of maize may

per week - in the sense of Horace calendar - acquire. The genanntne prices for bread and corn for the town hall reserved and may only be used by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the Town Hall. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))




- Mayoress of Mistelbach





Mistelbach, 10/06/1462
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Fr Nov 07, 2014 6:22 pm

"


MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu

übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Joline
EBV-Vertretung: Joline
Planungsgehilfe: Franklyn
Gehilfe für Aktivitäten: Franklyn
Kulturbeauftragter:
Bürgervertreter (BV): Cederik
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) Bürgervertreter
Das Amt als Bürgervertreter ist bindend zum EgfÖ §8 Abschnitt 5. Dieser hat vorm Ausscheiden aus dem Amt den Bürgermeister 14 Tage vorher in Kenntnis zu setzen.
Eine Abwahl des Bürgervertreters erfolgt nur dann, wenn dieser mind. 3 Monate nicht mehr am Leben in seiner Stadt teilnimmt oder aber mind. 3 Monate im Kloster verweilt. Erst dann darf durch den Bürgermeister eine Abwahl im Sinne aller Bürger erfolgen. Eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit entscheidet über die Abwahl des Bürgervertreters.
_________________________________________________________________________

4.) Handel

Wichtig:
Stellt bitte eure Waren auf dem Markt.
Mistelbach benötigt zur Zeit dringendst Mais, Mehl und Brot!!!
Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft

4a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das

wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4b.) Hölzer werden über das Rathaus an die ansässigen Bäcker und Schmiede verkauft. Rücksprache wegen Holz bitte an mich.

4c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt

zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

4 d.) Brot zum Preis von 5,95 Talern und Mais zum Preis von 3,20 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis plus 5 Heller angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur

durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem

Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.

_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



07. Nebelung 1462

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayoress: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Joline
EBV representation: Joline
Planning assistant: Franklyn
Assistant for activities: Franklyn
Culture-commissioned:
Civil representative (BV): Cederik
_________________________________________________________________________

3.) Civil representative
The office as a civil representative is binding to the EgfÖ §8 Segment 5. This has before the elimination from the office the mayor 14 days to inform before.
An outvoting of the civil representative occurs only, if this mind. 3 months any more does not take part in the life in his town or, however mind. 3 months stays in the cloister. Only then an outvoting may occur through the mayor for the purposes of all citizens. A vote by an easy majority decides on the outvoting of the civil representative.
_________________________________________________________________________

4.) Trade

Importantly:
It puts please your goods at the market
Mistletoe brook needs at the moment most urgently maize, flour and bread!!!
Were are bought only, after personal arrangement with the mayor,

4a.) in mistletoe brook no licence duty exists. Were can be offered in the market freely.
To bans market interventions are by purchase or sales of the goods which are aimed on speculative profit achievement and this

economic balance damage.
The offence is punishable after (§12(9), EGfÖ).

4b.) wood is sold about the city hall to the resident bakers and smiths. Consultation because of wood please to me.

4c.) The order of goods whether in the forum, pub or by pigeon, is binding. If the amount, price and sales time

between buyer and shop assistant have been fixed. Non-decrease of the goods is looked as a deception and become criminal

4d) bread for the price of 5,95 thaler and corn at the price of 3.20 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagrants and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves of bread and 5 bags of maize;
II) students and playboys ("Level 3, 4") allowed seven loaves and seven sacks of corn;
III.) Pig may, in addition to I) or II) per box 28 bags of maize;
IV) tavern owner in addition to I) or II) 10 loaves and 10 bags of maize may

per week - in the sense of Horace calendar - acquire. The genanntne prices for bread and corn for the town hall reserved and may only be used by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the Town Hall. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

At minimum wage violations are written from the respective upper constable / constable or by the mayor. If the points have been awarded yet on minimum wage, the difference to the City Council of mistletoe Bach is donated, which is notified in writing by the Mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request from the mayor to donate to the City Council within two days.


_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))


- Mayoress of Mistelbach -




07. Nebbelung 1462
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Fr Jan 09, 2015 1:35 pm

"



MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu

übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Joline
EBV-Vertretung: Joline
Planungsgehilfe: Franklyn
Gehilfe für Aktivitäten: Franklyn
Kulturbeauftragter: vakant
Bürgervertreter (BV): vakant
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Bürgervertreter

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Handel

Wichtig:
Stellt bitte eure Waren auf dem Markt.
Mistelbach benötigt zur Zeit dringendst Mais, Mehl und Brot!!!
Waren werden nur, nach persönlicher Absprache mit dem Bürgermeister, abgekauft

4a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das

wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4b.) Hölzer werden über das Rathaus an die ansässigen Bäcker und Schmiede verkauft. Rücksprache wegen Holz bitte an mich.

4c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt

zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

4 d.) Brot zum Preis von 5,95 Talern und Mais zum Preis von 3,20 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis plus 5 Heller angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur

durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem

Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.

_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



09. Hartung 1463

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayoress: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Joline
EBV representation: Joline
Planning assistant: Franklyn
Assistant for activities: Franklyn
Culture-commissioned: vakant
Civil representative (BV): vakant
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Civil representative

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052

_________________________________________________________________________

4.) Trade

Importantly:
It puts please your goods at the market
Mistletoe brook needs at the moment most urgently maize, flour and bread!!!
Were are bought only, after personal arrangement with the mayor,

4a.) in mistletoe brook no licence duty exists. Were can be offered in the market freely.
To bans market interventions are by purchase or sales of the goods which are aimed on speculative profit achievement and this

economic balance damage.
The offence is punishable after (§12(9), EGfÖ).

4b.) wood is sold about the city hall to the resident bakers and smiths. Consultation because of wood please to me.

4c.) The order of goods whether in the forum, pub or by pigeon, is binding. If the amount, price and sales time

between buyer and shop assistant have been fixed. Non-decrease of the goods is looked as a deception and become criminal

4d) bread for the price of 5,95 thaler and corn at the price of 3.20 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagrants and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves of bread and 5 bags of maize;
II) students and playboys ("Level 3, 4") allowed seven loaves and seven sacks of corn;
III.) Pig may, in addition to I) or II) per box 28 bags of maize;
IV) tavern owner in addition to I) or II) 10 loaves and 10 bags of maize may

per week - in the sense of Horace calendar - acquire. The genanntne prices for bread and corn for the town hall reserved and may only be used by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the Town Hall. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

At minimum wage violations are written from the respective upper constable / constable or by the mayor. If the points have been awarded yet on minimum wage, the difference to the City Council of mistletoe Bach is donated, which is notified in writing by the Mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request from the mayor to donate to the City Council within two days.

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))


- Mayoress of Mistelbach -




09. Hartung 1463
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Jonathan. am So März 22, 2015 8:14 am

"


MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu

übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Jonathan.
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Jonathan.
EBV-Vertretung: Jonathan.
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Lorencz
Kulturbeauftragter: vakant
Bürgervertreter (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Bürgervertreter

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Handel


4.a) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht.
Spekulation stört den normalen Markt und ist deshalb untersagt. Wer Waren einkauft und sie zu einem teureren Preis wieder auf den Markt stellt, wird wegen Spekulation angezeigt.
Ausgenommen davon ist das Rathaus. Die hier erzielten Gewinne dienen dazu, die Aufgaben des Rathauses (zb. Einstellung der Stadtwachen) zu finanzieren.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4.b.) Hölzer werden grundsätzlich über das Rathaus verkauft. Rücksprache wegen Holz bitte an mich.

4.c) Brot für 2,00 Taler (2,06 Taler wegen der Steuer) ist Mandatsware oder für Neubürger und darf von niemandem ohne Einverständnis des Verkäufers gekauft werden. Wer es dennoch kauft, muss mit einer Strafe rechnen.

4.d) Brot zum Preis von 5,00 Talern und Mais zum Preis von 2,50 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.

4.e) Höchstpreise:

⋄ Mais bis 4,00 Taler (+ Steuern 4,12 Taler)
⋄ Weizen zu 12,50 Taler (+ Steuern 12,75 Taler)
⋄ Brot bis 7,00 Taler (+ Steuern 7,21 Taler)

4.f) Aufkäufe vom Rathaus

Mais bis 2,70 (+ Steuern 2,78 Taler) Taler oder darunter ist ausschließlich für das Rathaus bestimmt!
Holz bis zu 4,00 Taler
Weizen bis 10,50 Taler (+ Steuern 10,71 Talern)

Durch den Bürgermeister können jedoch Handelsbeschränkungen in Bezug auf Waren, Handelsmengen und Preisen erlassen werden.
Der amtierende Bürgermeister behält sich jedoch vor, in gewissen Fällen den Verkauf, auch unbegründet, zu verbieten. Der Verstoß gegen ein solches Verbot steht unter Strafe.
Die Höchstpreise sind unbedingt einzuhalten! Bei Nichteinhaltung der Höchstpreise folgt eine Anzeige durch die hiesigen Büttel oder den Bürgermeister.
(Waren zum Mindestpreis sind ausschließlich für das Rathaus oder den Beauftragten des Rathauses bestimmt)

_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur

durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem

Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.
_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )


-Bürgermeister zu Mistelbach-

Jonathan. von Hohenau

22. Lenzing 1463




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayor: Jonathan.
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Jonathan.
EBV representation: Jonathan.
Planning assistant: Lorencz
Assistant for activities: Lorencz
Culture-commissioned: vakant
Civil representative (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Civil representative

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

[color=#993300)4) Trading


4.a), there is no licensing requirement in Mistelbach.
Speculation disrupts the normal market and is therefore prohibited. Who buys goods and it is back on the market at a more expensive price, is ruled speculation.
An exception is the town hall. The profits here are used to finance the work of the town hall (eg. Setting the city guards).
The offense is punishable under (Section 12 (9), EGfÖ).

4.b) woods are generally sold on the Town Hall. Consultation for wood, please contact me.

4.c) bread for 2.00 dollars (2.06 dollars because of the tax) is good or mandate for new residents and must be purchased by anyone without the consent of the seller. Those who still buys have to pay a penalty.

4.d) bread for 5.00 crowns and corn for the price of 2.50 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagabonds and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves and 5 bags of maize;
II.) Students and Playboy ("Level 3, 4") may 7 loaves and 7 sacks of corn;
III.) Pig 28 bags of maize may, in addition to I) or II) per box.
IV.) Innkeepers) 10 loaves and 10 bags of maize may, in addition to I.) or II.

per week - in the sense of Horace calendar - purchase. The genanntne price of bread and maize and the town hall reserved and may be used only by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the City Council. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

4.e) Maximum prices:

⋄ corn to 4.00 dollars (4.12 + tax dollars)
⋄ wheat to 12.50 dollars (12.75 + tax dollars)
⋄ bread to 7.00 dollars (7.21 + tax dollars)

4.f) purchases from the Town Hall

Maize and 2.70 (2.78 + tax dollars) dollars or less is intended solely for the Town Hall!
Wood up to 4.00 dollars
Wheat to 10.50 dollars (10.71 + tax thalers)

By the Mayor, however, trade restrictions on goods, trade volumes and prices can be adopted.
However, the current mayor reserves the right, also unfounded be prohibited in certain cases the sale. The violation of such prohibition is punishable.
The price caps are to be considered! Failure to comply with the maximum prices follows a display by the local constable or the mayor.
(Goods are only the minimum price for City Hall or the Commissioner of the City Council determined)
[/color]
_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

At minimum wage violations are written from the respective upper constable / constable or by the mayor. If the points have been awarded yet on minimum wage, the difference to the City Council of mistletoe Bach is donated, which is notified in writing by the Mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request from the mayor to donate to the City Council within two days.

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))

-Mayor of Mistelbach-

Jonathan. von Hohenau

22. Lenzing 1463


Jonathan.

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 21.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Di Mai 19, 2015 8:56 am

"



MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu

übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Jonathan.
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Jonathan.
EBV-Vertretung: Jonathan.
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Lorencz
Kulturbeauftragter: vakant
Bürgervertreter (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Bürgervertreter

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Handel


4.a) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht.
Spekulation stört den normalen Markt und ist deshalb untersagt. Wer Waren einkauft und sie zu einem teureren Preis wieder auf den Markt stellt, wird wegen Spekulation angezeigt.
Ausgenommen davon ist das Rathaus. Die hier erzielten Gewinne dienen dazu, die Aufgaben des Rathauses (zb. Einstellung der Stadtwachen) zu finanzieren.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4.b.) Holz wird ausschließlich vom Rathaus verkauft. Privater Verkauf nur mit einer Lizenz erlaubt. Lizenzen sind beim Bürgermeister (oder Büttel) zu beantragen.

4.c) Brot für 2,00 Taler (2,06 Taler wegen der Steuer) ist Mandatsware oder für Neubürger und darf von niemandem ohne Einverständnis des Verkäufers gekauft werden. Wer es dennoch kauft, muss mit einer Strafe rechnen.

4.d) Brot zum Preis von 5,00 Talern und Mais zum Preis von 2,50 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.

4.e) Höchstpreise:

⋄ Mais bis 4,00 Taler (+ Steuern 4,12 Taler)
⋄ Weizen zu 12,50 Taler (+ Steuern 12,75 Taler)
⋄ Brot bis 7,00 Taler (+ Steuern 7,21 Taler)

4.f) Aufkäufe vom Rathaus

Mais bis 2,70 (+ Steuern 2,78 Taler) Taler oder darunter ist ausschließlich für das Rathaus bestimmt!
Holz bis zu 4,00 Taler
Weizen bis 10,50 Taler (+ Steuern 10,71 Talern)

Durch den Bürgermeister können jedoch Handelsbeschränkungen in Bezug auf Waren, Handelsmengen und Preisen erlassen werden.
Der amtierende Bürgermeister behält sich jedoch vor, in gewissen Fällen den Verkauf, auch unbegründet, zu verbieten. Der Verstoß gegen ein solches Verbot steht unter Strafe.
Die Höchstpreise sind unbedingt einzuhalten! Bei Nichteinhaltung der Höchstpreise folgt eine Anzeige durch die hiesigen Büttel oder den Bürgermeister.
(Waren zum Mindestpreis sind ausschließlich für das Rathaus oder den Beauftragten des Rathauses bestimmt)
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur

durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem

Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.
_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )



-Bürgermeisterin zu Mistelbach-


19. Wonnemond 1463

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayor: Jonathan.
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Jonathan.
EBV representation: Jonathan.
Planning assistant: Lorencz
Assistant for activities: Lorencz
Culture-commissioned: vakant
Civil representative (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Civil representative

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4) Trading


4.a), there is no licensing requirement in Mistelbach.
Speculation disrupts the normal market and is therefore prohibited. Who buys goods and it is back on the market at a more expensive price, is ruled speculation.
An exception is the town hall. The profits here are used to finance the work of the town hall (eg. Setting the city guards).
The offense is punishable under (Section 12 (9), EGfÖ).

4.b) Wood is sold exclusively by the City Council. Private sales permitted only with a license. Licenses shall be submitted to the mayor (or bailiff).

4.c) bread for 2.00 dollars (2.06 dollars because of the tax) is good or mandate for new residents and must be purchased by anyone without the consent of the seller. Those who still buys have to pay a penalty.

4.d) bread for 5.00 crowns and corn for the price of 2.50 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagabonds and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves and 5 bags of maize;
II.) Students and Playboy ("Level 3, 4") may 7 loaves and 7 sacks of corn;
III.) Pig 28 bags of maize may, in addition to I) or II) per box.
IV.) Innkeepers) 10 loaves and 10 bags of maize may, in addition to I.) or II.

per week - in the sense of Horace calendar - purchase. The genanntne price of bread and maize and the town hall reserved and may be used only by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the City Council. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

4.e) Maximum prices:

⋄ corn to 4.00 dollars (4.12 + tax dollars)
⋄ wheat to 12.50 dollars (12.75 + tax dollars)
⋄ bread to 7.00 dollars (7.21 + tax dollars)

4.f) purchases from the Town Hall

Maize and 2.70 (2.78 + tax dollars) dollars or less is intended solely for the Town Hall!
Wood up to 4.00 dollars
Wheat to 10.50 dollars (10.71 + tax thalers)

By the Mayor, however, trade restrictions on goods, trade volumes and prices can be adopted.
However, the current mayor reserves the right, also unfounded be prohibited in certain cases the sale. The violation of such prohibition is punishable.
The price caps are to be considered! Failure to comply with the maximum prices follows a display by the local constable or the mayor.
(Goods are only the minimum price for City Hall or the Commissioner of the City Council determined)

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

At minimum wage violations are written from the respective upper constable / constable or by the mayor. If the points have been awarded yet on minimum wage, the difference to the City Council of mistletoe Bach is donated, which is notified in writing by the Mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request from the mayor to donate to the City Council within two days.

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))



-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



19. Wonnemond 1463
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am So Jun 28, 2015 7:12 am

"



MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Joline
EBV-Vertretung: Jonathan.
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Lorencz
Kulturbeauftragter: Aurin
Bürgervertreter (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Bürgervertreter

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Handel


4.a) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht.
Spekulation stört den normalen Markt und ist deshalb untersagt. Wer Waren einkauft und sie zu einem teureren Preis wieder auf den Markt stellt, wird wegen Spekulation angezeigt.
Ausgenommen davon ist das Rathaus. Die hier erzielten Gewinne dienen dazu, die Aufgaben des Rathauses (zb. Einstellung der Stadtwachen) zu finanzieren.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4.b.) Holz wird ausschließlich vom Rathaus verkauft. Privater Verkauf nur mit einer Lizenz erlaubt. Lizenzen sind beim Bürgermeister (oder Büttel) zu beantragen.

4.c) Brot für 2,00 Taler (2,06 Taler wegen der Steuer) ist Mandatsware oder für Neubürger und darf von niemandem ohne Einverständnis des Verkäufers gekauft werden. Wer es dennoch kauft, muss mit einer Strafe rechnen.

4.d) Brot zum Preis von 5,00 Talern und Mais zum Preis von 2,50 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.

4.e) Höchstpreise:

⋄ Mais bis 4,00 Taler (+ Steuern 4,12 Taler)
⋄ Weizen zu 12,50 Taler (+ Steuern 12,625 Taler)
⋄ Brot bis 7,00 Taler (+ Steuern 7,21 Taler)

4.f) Aufkäufe vom Rathaus

Mais bis 2,70 (+ Steuern 2,78 Taler) Taler oder darunter ist ausschließlich für das Rathaus bestimmt!
Holz bis zu 4,00 Taler
Weizen bis 10,50 Taler (+ Steuern 10,605 Talern)

Durch den Bürgermeister können jedoch Handelsbeschränkungen in Bezug auf Waren, Handelsmengen und Preisen erlassen werden.
Der amtierende Bürgermeister behält sich jedoch vor, in gewissen Fällen den Verkauf, auch unbegründet, zu verbieten. Der Verstoß gegen ein solches Verbot steht unter Strafe.
Die Höchstpreise sind unbedingt einzuhalten! Bei Nichteinhaltung der Höchstpreise folgt eine Anzeige durch die hiesigen Büttel oder den Bürgermeister.
(Waren zum Mindestpreis sind ausschließlich für das Rathaus oder den Beauftragten des Rathauses bestimmt)
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.
_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )



-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



28. Brachet 1463
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayor: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Joline
EBV representation: Jonathan.
Planning assistant: Lorencz
Assistant for activities: Lorencz
Culture-commissioned: Aurin
Civil representative (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Civil representative

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4) Trading


4.a), there is no licensing requirement in Mistelbach.
Speculation disrupts the normal market and is therefore prohibited. Who buys goods and it is back on the market at a more expensive price, is ruled speculation.
An exception is the town hall. The profits here are used to finance the work of the town hall (eg. Setting the city guards).
The offense is punishable under (Section 12 (9), EGfÖ).

4.b) Wood is sold exclusively by the City Council. Private sales permitted only with a license. Licenses shall be submitted to the mayor (or bailiff).

4.c) bread for 2.00 dollars (2.06 dollars because of the tax) is good or mandate for new residents and must be purchased by anyone without the consent of the seller. Those who still buys have to pay a penalty.

4.d) bread for 5.00 crowns and corn for the price of 2.50 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagabonds and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves and 5 bags of maize;
II.) Students and Playboy ("Level 3, 4") may 7 loaves and 7 sacks of corn;
III.) Pig 28 bags of maize may, in addition to I) or II) per box.
IV.) Innkeepers) 10 loaves and 10 bags of maize may, in addition to I.) or II.

per week - in the sense of Horace calendar - purchase. The genanntne price of bread and maize and the town hall reserved and may be used only by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the City Council. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

4.e) Maximum prices:

⋄ corn to 4.00 dollars (4.12 + tax dollars)
⋄ wheat to 12.50 dollars (12.625 + tax dollars)
⋄ bread to 7.00 dollars (7.21 + tax dollars)

4.f) purchases from the Town Hall

Maize and 2.70 (2.78 + tax dollars) dollars or less is intended solely for the Town Hall!
Wood up to 4.00 dollars
Wheat to 10.50 dollars (10.605 + tax thalers)

By the Mayor, however, trade restrictions on goods, trade volumes and prices can be adopted.
However, the current mayor reserves the right, also unfounded be prohibited in certain cases the sale. The violation of such prohibition is punishable.
The price caps are to be considered! Failure to comply with the maximum prices follows a display by the local constable or the mayor.
(Goods are only the minimum price for City Hall or the Commissioner of the City Council determined)

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

At minimum wage violations are written from the respective upper constable / constable or by the mayor. If the points have been awarded yet on minimum wage, the difference to the City Council of mistletoe Bach is donated, which is notified in writing by the Mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request from the mayor to donate to the City Council within two days.

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))




-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



28. Brachet 1463
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Do Jul 16, 2015 4:10 pm

"



MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Joline
EBV-Vertretung: Jonathan.
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Lorencz
Kulturbeauftragter: Aurin
Bürgervertreter (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

Nächste Steuererhebung: XXX
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Bürgervertreter

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Handel


4.a) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht.
Spekulation stört den normalen Markt und ist deshalb untersagt. Wer Waren einkauft und sie zu einem teureren Preis wieder auf den Markt stellt, wird wegen Spekulation angezeigt.
Ausgenommen davon ist das Rathaus. Die hier erzielten Gewinne dienen dazu, die Aufgaben des Rathauses (zb. Einstellung der Stadtwachen) zu finanzieren.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 (9), EGfÖ).

4.b.) Holz wird ausschließlich vom Rathaus verkauft. Privater Verkauf nur mit einer Lizenz erlaubt. Lizenzen sind beim Bürgermeister (oder Büttel) zu beantragen.

4.c) Brot für 2,00 Taler (2,06 Taler wegen der Steuer) ist Mandatsware oder für Neubürger und darf von niemandem ohne Einverständnis des Verkäufers gekauft werden. Wer es dennoch kauft, muss mit einer Strafe rechnen.

4.d) Brot zum Preis von 5,00 Talern und Mais zum Preis von 2,50 unterliegen einer Rationierung:

I.)Vagabunden, Bauern, Landstreicher und Handwerker ("Level 0, 1, 2") dürfen 5 Brote und 5 Säcke Mais;
II.)Studenten und Lebemänner ("Level 3, 4") dürfen 7 Brote und 7 Säcke Mais;
III.) Schweinezüchter dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) pro Feld 28 Säcke Mais;
IV.) Wirtshausbesitzer dürfen zusätzlich zu I.) oder II.) 10 Brote und 10 Säcke Mais

pro Woche - im Sinne des horazischen Kalenders - erwerben. Die genanntne Preise für Brot und Mais und für das Rathaus reserviert und dürfen nur von diesem auf den Markt verwendet werden. Größere Mengen können mit einer Genehmigung des Rathauses erworben werden. Der Erwerb größerer Mengen ohne explizite Genehmigung ist verboten.

4.e) Höchstpreise:

⋄ Mais bis 4,00 Taler (+ Steuern 4,12 Taler)
⋄ Weizen zu 12,50 Taler (+ Steuern 12,625 Taler
⋄ Brot bis 7,00 Taler (+ Steuern 7,21 Taler)

4.f) Aufkäufe vom Rathaus

AUFKÄUFE VON WOLLE AN DAS RATHAUS SIND GRUNDSÄTZLICH UNTERSAGT!!!

Mais bis 2,70 (+ Steuern 2,78 Taler) Taler oder darunter ist ausschließlich für das Rathaus bestimmt!
Holz bis zu 4,00 Taler
Weizen bis 10,50 Taler (+ Steuern 10,605 Talern)

Durch den Bürgermeister können jedoch Handelsbeschränkungen in Bezug auf Waren, Handelsmengen und Preisen erlassen werden.
Der amtierende Bürgermeister behält sich jedoch vor, in gewissen Fällen den Verkauf, auch unbegründet, zu verbieten. Der Verstoß gegen ein solches Verbot steht unter Strafe.
Die Höchstpreise sind unbedingt einzuhalten! Bei Nichteinhaltung der Höchstpreise folgt eine Anzeige durch die hiesigen Büttel oder den Bürgermeister.
(Waren zum Mindestpreis sind ausschließlich für das Rathaus oder den Beauftragten des Rathauses bestimmt)
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:

6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.
_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar. (Rechtliche Stellung anderer Gesetze und Dekrete (§2) )



-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



16. Heuert 1463
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________

The next levy: XXX
_________________________________________________________________________

2.) Contact
Mayor: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Joline
EBV representation: Jonathan.
Planning assistant: Lorencz
Assistant for activities: Lorencz
Culture-commissioned: Aurin
Civil representative (BV): Lorencz
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Civil representative

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4) Trading


4.a), there is no licensing requirement in Mistelbach.
Speculation disrupts the normal market and is therefore prohibited. Who buys goods and it is back on the market at a more expensive price, is ruled speculation.
An exception is the town hall. The profits here are used to finance the work of the town hall (eg. Setting the city guards).
The offense is punishable under (Section 12 (9), EGfÖ).

4.b) Wood is sold exclusively by the City Council. Private sales permitted only with a license. Licenses shall be submitted to the mayor (or bailiff).

4.c) bread for 2.00 dollars (2.06 dollars because of the tax) is good or mandate for new residents and must be purchased by anyone without the consent of the seller. Those who still buys have to pay a penalty.

4.d) bread for 5.00 crowns and corn for the price of 2.50 subject to rationing:

I.) vagabonds, peasants, vagabonds and craftsmen ("Level 0, 1, 2") may 5 loaves and 5 bags of maize;
II.) Students and Playboy ("Level 3, 4") may 7 loaves and 7 sacks of corn;
III.) Pig 28 bags of maize may, in addition to I) or II) per box.
IV.) Innkeepers) 10 loaves and 10 bags of maize may, in addition to I.) or II.

per week - in the sense of Horace calendar - purchase. The genanntne price of bread and maize and the town hall reserved and may be used only by the latter on the market. Larger quantities can be purchased with the approval of the City Council. The purchase larger quantities without explicit permission is prohibited.

4.e) Maximum prices:

⋄ corn to 4.00 dollars (4.12 + tax dollars)
⋄ wheat to 12.50 dollars (12.625 + tax dollars)
⋄ bread to 7.00 dollars (7.21 + tax dollars)

4.f) purchases from the Town Hall

PURCHASES OF WOOL ON THE TOWN HALL ARE STRICTLY FORBIDDEN !!!

Maize and 2.70 (2.78 + tax dollars) dollars or less is intended solely for the Town Hall!
Wood up to 4.00 dollars
Wheat to 10.50 dollars (10.605 + tax thalers)

By the Mayor, however, trade restrictions on goods, trade volumes and prices can be adopted.
However, the current mayor reserves the right, also unfounded be prohibited in certain cases the sale. The violation of such prohibition is punishable.
The price caps are to be considered! Failure to comply with the maximum prices follows a display by the local constable or the mayor.
(Goods are only the minimum price for City Hall or the Commissioner of the City Council determined)

_________________________________________________________________________

5.) Mandate trade
Were which are offered for the least price plus 5 cents, are booked for transactions by mandate owners and may be acquired only by

that. Except from this are the commercial transactions who are effected under separate arrangements between buyer and the city hall.
_________________________________________________________________________

6.) Minimum wages
16 talers with demanded 0 - to 7 attribute points
18 talers with demanded 8-16 attribute points
20 talers with demanded 17 + to attribute points

At minimum wage violations are written from the respective upper constable / constable or by the mayor. If the points have been awarded yet on minimum wage, the difference to the City Council of mistletoe Bach is donated, which is notified in writing by the Mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request from the mayor to donate to the City Council within two days.

_________________________________________________________________________

° mine - golden mine, this you find under: In the country-> works (present wage 15.00 talers)
_________________________________________________________________________

Excluded by the minimum wages are the work in the church, the IML and the mines.
Offences are punishable as an offence against a regular economic life. (Juridical position of other laws and decrees (§2))




-Bürgermeisterin zu Mistelbach-



16. Heuert 1463
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Joline am Fr Jan 22, 2016 10:22 am

"



MISTELBACH

1. Deutsch
2. English

Werte Bürgerinnen und Bürger,
Werte Reisende und Händler, seid herzlich gegrüßt im Rathaus zu Mistelbach! Das Dekret zu Mistelbach ist uneingeschränkt zu beachten!!!

Übersicht:
(1) - Wissenswertes und allgemeine Informationen
(2) - Ansprechpartner
(3) - Bürgervertreter
(4) - Handel
(5) - Mandatshandel
(6) - Arbeiten in Mistelbach


1.) Wissenswertes und allgemeine Informationen
Informationen des Bürgermeisters
MILIZ
Ein jeder, der eine Milizenstelle angenommen hat, bitte ich, die Milizsichtungen an die Stadtkommandantin Tiba oder an mich zu übergeben. Vielen Dank!!

!!! Die Arbeitszeit der Miliz geht nur bis in die Morgenstund !!!
_________________________________________________________________________

2.) Ansprechpartner
Bürgermeister: Joline
Stadtkommandantin: Tiba
Oberbüttel: Tiba
Büttel: Franklyn
EBV-Leitung: Joline
EBV-Vertretung: Jonathan.
Planungsgehilfe: Lorencz
Gehilfe für Aktivitäten: Lorencz
Kulturbeauftragter: vakant
Bürgervertreter (BV): Sahif
_________________________________________________________________________
3.) § 10 Bürgervertreter
http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Handel

4.a) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht.
Spekulation stört den normalen Markt und ist deshalb untersagt. Wer Waren einkauft und sie zu einem teureren Preis wieder auf den Markt stellt, wird wegen Spekulation angezeigt.
Ausgenommen davon ist das Rathaus. Die hier erzielten Gewinne dienen dazu, die Aufgaben des Rathauses (zb. Einstellung der Stadtwachen) zu finanzieren.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar nach (§12 EGfÖ).

4.b) Brot für 2,00 Taler (2,06 Taler wegen der Steuer) ist Mandatsware oder für Neubürger und darf von niemandem ohne Einverständnis des Verkäufers gekauft werden. Wer es dennoch kauft, muss mit einer Strafe rechnen.

4.c) Höchstpreise:
? Mais bis 4,00 Taler (+ Steuern 4,12 Taler)
? Weizen zu 12,50 Taler (+ Steuern 12,625 Taler)
? Brot bis 7,00 Taler (+ Steuern 7,21 Taler)

4.d) Aufkäufe vom Rathaus
AUFKÄUFE VON WOLLE AN DAS RATHAUS SIND GRUNDSÄTZLICH UNTERSAGT!!!
Bei Rückfragen an den amtierenden Bürgermeister für den Ankauf von Waren können jederzeit mit dem Bürgermeister besprochen und vereinbart werden.
Durch den Bürgermeister können jedoch Handelsbeschränkungen in Bezug auf Waren, Handelsmengen und Preisen erlassen werden.
Der amtierende Bürgermeister behält sich jedoch vor, in gewissen Fällen den Verkauf, auch unbegründet, zu verbieten. Der Verstoß gegen ein solches Verbot steht unter Strafe.
Die Höchstpreise sind unbedingt einzuhalten! Bei Nichteinhaltung der Höchstpreise folgt eine Anzeige durch die hiesigen Büttel oder den Bürgermeister.
(Waren zum Mindestpreis sind ausschließlich für das Rathaus oder den Beauftragten des Rathauses bestimmt)
_________________________________________________________________________

5.) Mandatshandel
Waren, die zum Mindestpreis angeboten werden, sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern reserviert und dürfen nur durch jene erworben werden. Ausgenommen hiervon sind Handelsgeschäfte, die unter gesonderten Vereinbarungen zwischen Käufer und dem Rathaus getätigt werden.
_________________________________________________________________________

6.) Arbeiten in Mistelbach:
6a) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Bei Mindestlohnverstössen werden die jeweiligen vom Oberbüttel/Büttel oder vom Bürgermeister angeschrieben. Sollte die Stellen dennoch auf Mindestlohn vergeben worden sein, wird der Differenzbetrag an das Rathaus von Mistelbach gespendet, welches vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt wird
Dieses gilt als Sicherheit für denjenigen, der die Stelle angenommen hatte und wird vom Rathaus als Spende ausgezahlt.
Der Differenz ist binnen zwei Tagen nach schriftlicher Aufforderung vom Bürgermeister an das Rathaus zu spenden.
_________________________________________________________________________

° Bergwerk - Goldmine, diese findet ihr unter: Auf dem Land -> Arbeiten (derzeitiger Lohn 15,00 Taler)
_________________________________________________________________________

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.

Bürgermeisterin zu Mistelbach




22. Hartung 1464


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ENGLISH



Worth citizens and female citizens,
Worth travellers and traders, are warmly greeted in the city hall to Mistelbach! The decree to Mistelbach is to be followed without limitation!!!

Overview:
(1) - Interesting facts and general information
(2) - Contact
(3) - Civil representative
(4) - Trade
(5) - Mandate trade
(6) - Works in mistletoe brook


1.) Interesting facts and general information
Information of the mayor
MILITIA
Every which has accepted a militia place asks I to hand over the militia sightings to the town commander Tiba or to me. Thank you very much!!

!!! The working hours of the militia go only till the morning hour!!!
_________________________________________________________________________


2.) Contact
Mayor: Joline
Townmayoress: Tiba
Upper bailiff: Tiba
Bailiff: Franklyn
EBV management: Joline
EBV representation: Jonathan.
Planning assistant: Lorenczr
Assistant for activities: Lorencz
Culture-commissioned: vakant
Civil representative (BV): Sahif
_________________________________________________________________________

3.) § 10 Civil representative

http://forum.diekoenigreiche.com/viewtopic.php?p=87946052#87946052
_________________________________________________________________________

4.) Trade

4.a), there is no licensing requirement in Mistelbach.
Speculation interfere with the normal market and is therefore prohibited. Who buys goods and puts back on the market at a more expensive price, is ruled speculation.
An exception is the town hall. The profits here are used to finance the tasks of the town hall (eg. Setting the city guards).
The offense is punishable by (§12 EGfÖ).

4.b) bread for 2.00 dollars (2.06 dollars because of the tax) is good or mandate for new residents and may be purchased by anyone without the consent of the seller. Those who still buys must reckon with a penalty.

4.c) Maximum prices:
? corn to 4.00 dollars (+ tax 4.12 pounds)
? wheat to 12.50 dollars (+ taxes 12,625 pounds)
? bread to 7.00 dollars (+ tax 7.21 pounds)

4.d) purchases from the Town Hall
Purchases of WOOL ON the Town Hall are strictly forbidden !!!
In case of questions to the acting mayor for the purchase of goods can always be discussed with the mayor and agreed.
The mayor, however, restrictions on trade in relation to goods, trading volumes and prices may be adopted.
However, the incumbent mayor reserves the right, also unfounded to prohibit in certain cases selling,. The breach of such a prohibition is a punishable offense.
The maximum prices must be strictly observed! Non-compliance with the maximum prices follows an indication by the local constable or the mayor.
(Goods at the minimum price are only for the town hall or the representative of the City Council determined)
_________________________________________________________________________
5.) mandate trade
Goods that are offered at the minimum price are reserved for transactions of mandate holders and may only be purchased by those. Excluded are commercial transactions, which are placed under separate agreements between the buyer and the town hall.
_________________________________________________________________________
6) work in Mistelbach:
6a) minimum wage
16 dollars in required 0 - 7. attribute points
18 dollars in required 8 -16 attribute points
20 Taler at 17+ required attribute points

At minimum wage violations to be contacted by the respective upper constable / constable or the mayor. If the points have been awarded but on minimum wage, the difference at the town hall of Mistelbach is donated, which shall be notified in writing by the mayor
This applies as security for those who had accepted the position and will be paid by the City Council as a donation.
The difference is following a written request by the mayor to donate to the City Council within two days.
_________________________________________________________________________
° Mine - Gold Mine, this can be found at: In the countryside -> Works (current pay 15.00 pounds)
_________________________________________________________________________

Excluded from the minimum wages are the work of the Church, the IML and the mines.


Bürgermeisterin zu Mistelbach



22. Hartung 1464
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Shaia am Mi März 16, 2016 12:14 am

1.) Handel

1a.) In Mistelbach besteht keine Lizenzpflicht. Waren können am Markt frei angeboten werden.
Verboten sind Markteingriffe durch Kauf oder Verkauf von Waren, die auf spekulative Gewinnerzielung ausgerichtet sind und das wirtschaftliche Gleichgewicht schädigen.
Die Zuwiderhandlung ist strafbar.

1b.) Holz mit der Endung xx,20
      Eisenerz mit der Endung xx,31
      Ton mit der Endung xx,28
ist nur den Mistelbacher Bürgern mit der jeweiligen Berufsgruppe, welche diese Waren benötigen, gestattet, aufzukaufen.

1c.) Die Bestellung von Waren, ob im Forum, Wirtshaus oder per Taube, ist bindend. Wenn die Menge, Preis und Verkaufszeitpunkt zwischen Käufer und Verkäufer festgelegt worden sind. Nichtabnahme der Waren wird als Betrug angesehen und werden strafrechtlich verfolgt.

1d.) Waren zum Mindestpreis plus 5 Heller sind für Transaktionen von Mandatsbesitzern und dürfen nur durch Jene erworben werden.

1e.) Das Rathaus stellt derweil für einen unbegrenzten Zeitraum 2 Arten von Spendenhölzern auf den Markt. 10x Holz für 8,75 Taler ( 5 Taler- Spende an das Rathaus) und 10x für 13,75 ( 10 Taler- Spende an das Rathaus).



2.) Mindestlöhne
16 Taler bei geforderten 0 - 7 Attributspunkten
18 Taler bei geforderten 8 -16 Attributspunkten
20 Taler bei geforderten 17+ Attributspunkten

Ausgenommen von den Mindestlöhnen sind die Arbeit in der Kirche, der IML und den Bergwerken.
Vergehen sind als Verstoß gegen ein geordnetes Wirtschaftsleben strafbar.


3.) Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR haben Gültigkeit im Einzugsgebiet des Erzherzogtum Österreich
Kaiserliche Dekrete und die Gesetze des DKR stehen über dem Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich.
Das Gesetzbuch des Erzherzogtums Österreich steht über Dekreten der Gemeinden.


Es grüßt
Shaia von der Lühe
-Bürgermeisterin zu Mistelbach-


Mistelbach, 16.03.1464

(die neuen Dekrete erhalten ihre Wirksamkeit ab den 17.03.1464 ab 02:00 Uhr)

_________________

Shaia

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 26.04.10
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Dekrete Mistelbach

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten