Die Pforte zur Kaserne

Seite 2 von 19 Zurück  1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von tonja am Mo Okt 24, 2011 8:01 pm

Oh danke
ich komme eigentlich aus Wien aber bin zur Zeit in Amstetten
Tonja folgte Lady und lächelte den beiden Herren zu
avatar
tonja

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 23.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von LadyMagic am Mo Okt 24, 2011 8:13 pm

Und werdet ihr die nächsten Wochen in Amstetten bleiben oder zurück nach Wien kehren? Das wäre wichtig zu erfahren für die Ausbildung.
Lady lächelte Tonja zu und ging dann ins Schloss hinein, um den Rekruten alles zu zeigen.

((so .. weitergehen mit der "Führung" kanns erst wenn ihr freigeschalten seid^^))
avatar
LadyMagic

Anzahl der Beiträge : 1350
Anmeldedatum : 31.03.10
Ort : Amstetten, Ladyhera-Platz 22

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von tonja am Mo Okt 24, 2011 9:32 pm

Ich wollt eeigentlich in Amstetten bleiben aber ich glaube da hat sich was geändert Tonja folgt den anderen bei der führung
avatar
tonja

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 23.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von LadyMagic am Mo Okt 24, 2011 10:30 pm

Mhm .. was hat sich denn geändert?
avatar
LadyMagic

Anzahl der Beiträge : 1350
Anmeldedatum : 31.03.10
Ort : Amstetten, Ladyhera-Platz 22

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von tonja am Mo Okt 24, 2011 11:22 pm

Nun ich weiss nur das ich mich morgen in einer Lanze einfinden soll und es wieder nach Wien geht und wenn ich dann in WIen bin werd ich wohl auch da bleiben
avatar
tonja

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 23.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von LadyMagic am Di Okt 25, 2011 12:10 pm

Richtig, Ihr reist ja mit mir mit, sehr schön!
avatar
LadyMagic

Anzahl der Beiträge : 1350
Anmeldedatum : 31.03.10
Ort : Amstetten, Ladyhera-Platz 22

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von tonja am Di Okt 25, 2011 6:56 pm

Tonja lächelt

Ja ich reise mit euch mit
avatar
tonja

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 23.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Zea_von_Rothenfels am Mi Okt 26, 2011 12:52 pm

Ein Brief erreichte sie per Taube, dass sie ihre Uniform zu entstauben und sich in der Kaserne zurück zu melden hatte.
Selbstverständlich kam sie der Aufforderung von Hauptmann Laja nach und fand sich seit einiger Zeit einmal wieder am Kasernentor.
Die Uniform in einwandfreiem Zustand und die Stiefel auf Hochglanz poliert.

Am Tor stand ein Jüngling, der wohl noch nicht allzulange Dienst tat. Etwas unsicher fragte er nach ihrem Begehr. Sie hatte ihren Passierschein abgegeben, als sie sich in Reserve hatte versetzen lassen. Daher konnte sie natürlich trotz Uniform und Abzeichen nicht einfach in die Kaserne spazieren.
Sie nickt dem Jüngling zu und spricht
Fähnrich Zea von Rothenfels, Stadtkommandatur Ternitz, meldet sich aus der Reserve zurück und erbittet Eintritt.
Als der junge Wachsoldat mit errötetem Haupt sie anweist kurz zu warten um dann zu seinem Vorgesetzten zu gehen, kann sie sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.
Da die Herbstsonne heute angenehm warm hinter einigen Wolken hervorlugt, hält sie ihr Gesicht in die angenehm warmen Strahlen während sie wartet.
avatar
Zea_von_Rothenfels

Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 38
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von avallyn am Mi Okt 26, 2011 9:59 pm

Ava kommt zur Pforte und grüßt Zea mit einem Salut.

Hallo Zea, schön dich zu sehen.
Ich werde umgehend Oberst Timber eine Notiz hinlegen.

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 14836
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Timberjack am Do Okt 27, 2011 4:39 pm

Ein Bote überbringt der Torwache eine Depesche in der Oberst Timberjack den Soldaten anweist Fähnrich Zea von Rothenfels umgehend in die Kaserne einzulassen. Mit zusammengekniffenen Augen entziffert der Soldat, der des Lesens nicht sehr gut mächtig ist noch die an den Rand gekritzelten Worte: Und grüßt sie herzlich von mir ! gez. Timberjack, Oberst
Der Wächter kommt diesem Befehl sofort nach, denn er weiß dass mit dem Oberst in diesen Dingen nicht gut Kirschen essen ist.
avatar
Timberjack

Anzahl der Beiträge : 1023
Anmeldedatum : 04.04.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Zea_von_Rothenfels am Do Okt 27, 2011 6:50 pm

Plötzlich steht Ava neben ihr und grüßt sie mit einem Salut. Schnell wird dieser erwidert und dann lächelnd gegrüsst
Guten Tag Ava, ebenfalls schön Dich zu sehen. Ja danke ich warte hier bis ich eingelassen werde.

Kurze Zeit später kommt ein Soldat auf sie zu und übergibt ihr den Passierschein mit einem Gruß von Timber.
Sie dankt dem Soldaten nickend und lächelt als sie das Tor durchschreitet.
Lange war es her, dass sie Timber gesehen hatte. Vielleicht würde sie ihn in den kommenden Tagen in seinem Büro antreffen. Doch zuerst marschierte sie direkt zu ihrer Stadtkommandatur um sich zurück zu melden.
avatar
Zea_von_Rothenfels

Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 38
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Gast am So Feb 26, 2012 10:52 pm

Steht unschlüssig vor dem großen Tor und sieht hinauf, ob er wirklich sollte ?
Zackie liebte seine Freiheit aber ob er die dann noch hatte?
Die Hände tief in seine Hosentasche vergraben stand er da und dachte nach

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Manila am So Feb 26, 2012 11:15 pm

Manila kommt mit ihrer Lieferung für die Kommandantin der Linzer Mannschaft zur Kaserne Getrabt. Naja mehr geschlurft als getrabt. Sie schnauft und trotz der noch immer kühlen Temperaturen läuft der schwarzgelockten Frau eine Schweißperle von der Stirn.
Fast hätte sie den Mann am Tor übersehen - Grund dafür ist das riiieeesige Bierfass, das sie schleppt, und über das sie kaum drüber gucken kann. Eine scharfe Bremsung verhindert grade so noch den Zusammenstoß.

"Ohaaaaa, Verzeihung! Hätt dich beinah erwischt," entschuldigt sie sich. "Schwere Lieferung ... aaahhh ... Che sfiga!," flucht sie, als ihr das Ding fast aus den Händen rutscht.
"Kannst du mir kurz ... wah!"
Von dem Wartenden kann sie grad mal die obere Hälfte seines Kopfes sehen und erkennt dadurch nicht, dass es sich um einen Besucher, und nicht um einen Militärangehörigen handelt, und sie möchte ihn gerade bitten ihr rettend zur Hand zu gehen, als das runde Holzding sich schon wieder selbstständig zu machen droht.
avatar
Manila

Anzahl der Beiträge : 3174
Anmeldedatum : 24.04.10
Alter : 35
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Gast am So Feb 26, 2012 11:39 pm

Wollte sich grad abwenden und es sich noch einmal überlegen als er ... ja da kam tatsächlich ein Fass auf ihn zugelaufen.
Zackie erschrack als es ihn auch noch ansprach. Fast wäre er davon gerannt vor Schreck als er erkannte das sich dahinter jemand befand.
Schnell griff er zu wurde knall rot da er offenbar in etwas weiches griff
Noch einmal richtig nachgefasst hatte er er endlich das Fass im Arm statt der Br....
Immer noch verlegen sah er die Frau an und fragte wohin soll es denn...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Manila am Mo Feb 27, 2012 12:45 am

Schon sieht sie sich vor ihrem geistigen Auge samt Fass zu Boden stürzen und in einem Knall aus Holzsplittern und Bier aufschlagen, doch zwei kräftige Arme bergen die kostbare Fracht rechtzeitig. Der etwas plötzliche Griff hätte ihr sicher blaue Flecke beschert, aber zum Glück ist sie an der betreffenden Stelle mehr als ausreichend gepolstert.

"Huuuuh, danke! Gute Reaktion!" Sie strahlt erleichtert über die geglückte Rettung der wichtigen Lieferung.
"Squrat würde mich einen Kopf kürzer machen, wenn was passiert wäre ..."
Jetzt, wo sie den Mann komplett sieht, erkennt sie auch, dass es sich um keinen Kameraden handelt.
"Oohh äh, nochmals Verzeihung. Puh, also das Fass, das soll erstmal in den Hof, und dann ... öh, in die Kommandantur..." Sie wird leiser und unterbricht sich - wollte sie ganz ehrlich sein, dass müsste sie jetzt erklären, dass sie das Fass zunächst unbemerkt an den ganzen Kameraden auf der Zuschauertribüne beim Turnier vorbei bringen muss, weil sie sonst sicher viel nicht weiter damit kommt, zumindest nicht mit dem vollen Fass. Danach muss sie es im Hauptgebäude an den Kommandanturen der anderen Städte vorbei schmuggeln und schließlich durch die geheime Tür ins Hinterzimmer der Stadtkommandantin.
"Hm, also zunächst mal in den Hof. Aber ich ... " ... schaff das schon, will sie sagen, zögert aber. Die erschöpfte Bierlieferantin schüttelt sich die schmerzenden Arme aus. Eigentlich hat sie sich an ihrer Last ein wenig überschätzt - aber wie würde denn das aussehen, ein Bürger muss einer Soldatin das schwere Bierfass in die Kaserne schleppen und bekommt dann nicht mal ... oh, wobei, wer sagt das eigentlich! Es muss ja sowieso vor dem Einlagern erstmal geöffnet werden, um zu ... öhm ... überprüfen, ob der Inhalt denn auch den Transport in einwandfreiem Zustand überstanden hat. Da ist es natürlich praktisch, gleich jemanden dabei zu haben der auch probiert, für eine zweite Meinung.
Sie mustert den Retter kurz, kräftig sieht er ja aus.
"Also, wenn es wirklich keine Umstände macht, dann zeig ich gern den Weg!"
Sie lächelt breit und deutet mit dem Finger in Richtung des sich bereits öffnenden Tores, die Wachen dort würden immer gleich aufmachen wenn sie einen Soldaten erkennen der sich nähert, wenn es sich bei dem was sich nähert allerdings um ein Bierfass handelt, geht das sogar in rekordverdächtiger Geschwindigkeit.
avatar
Manila

Anzahl der Beiträge : 3174
Anmeldedatum : 24.04.10
Alter : 35
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Gast am Mo Feb 27, 2012 12:09 pm

Er sah sie grinsend an bemerkte wie sie sich nervös umsah. Das soll wohl keiner wissen oder?
Augenzwinkernd lachte er sie an legt doch einfach ein großes Tuch drüber dann erkennt es niemand.
Das Fass vor sich hertragend folgte er ihr und sah sich neugierig um.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von curiani am Mo Feb 27, 2012 10:46 pm

sie hatte eine taube erhalten wohin sie muss wenn sie sich bei der armee anmelden will.so wandert sie dahin und steht vor einem tore an welchem sie anklopft und wartet
avatar
curiani

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 27.02.12
Ort : Zwiefalten

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von K.K.Lake am Mo Feb 27, 2012 11:04 pm

"Ahhhh das Fass für das Turnier... Mani, ich danke dir. Bitte dort entlang Zackie." KK zeigte zu den Feldern vor der Pforte und bemerkte jemanden, der dort etwas unschlüssig herumstand.

"Guten Tag, mein Name ist K.K.Lake, kann ich euch helfen?"
avatar
K.K.Lake

Anzahl der Beiträge : 5686
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Amstetten

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Manila am Mo Feb 27, 2012 11:07 pm

"Hmmmm joar, also es wär schon gut, wenn es nicht jeder mitbekommt ... " Die Soldatin zwinkert dem hilfsbereiten Besucher zu.
"Gute Idee mit dem Tuch, das hätt mir mal zeitiger einfallen sollen, hab leider keins dabei," bedauert sie, während sie vor ihm hergeht. "Aber ich hab schon einen Plan!"
Und sie hofft, dass er funktioniert.

Das weite Tor ist rasch durchschritten und es dauert nicht lange, bis die ersten neugierigen Blicke auf den beiden haften. Nicht nur wegen dem Fass, sondern auch wegen dem Besucher, so hofft Manila, denn es wäre praktisch, wenn er einen Teil der Aufmerksamkeit auf sich und weg von der Lieferung ziehen würde. Bald schon nähert sich auch eine Kameradin und tritt in den Eingang zum Hof, da wo sie mit dem Fass vorbei müssen, so dass sie gewiss einen genaueren Blick drauf werfen könnte. Rasch räuspert sich Manila.
"Vorsicht da Kamerad, aus dem Weg bitte, hier kommt der Tee-Extrakt für Avallyn!"
Unmöglich, dass diese beiden laut betonten Worte in dieser Kombination ihre abschreckende Wirkung verfehlen könnten.
Da erkennt sie KK.
"Aaahh du bists, puh! Du kennst den Herrn? Er war so freundlich und hat das Fass gerettet!"
avatar
Manila

Anzahl der Beiträge : 3174
Anmeldedatum : 24.04.10
Alter : 35
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von curiani am Mo Feb 27, 2012 11:16 pm

sie blickt die dame an. ich bin curiani aus ternitz, mir wurde gesagt das ich mich hier melden kann wenn ich zur armee möchte. nun dabin ich
curi lächelt freundlich
avatar
curiani

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 27.02.12
Ort : Zwiefalten

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von K.K.Lake am Mo Feb 27, 2012 11:59 pm

KK schmunzelte ein wenig, erinnert sich an den ungläubigen Blick des Herrn, als er erfuhr das sie als Weib der Armee dient.

"Naja, kennen ist wohl zu viel gesagt, wir sind uns schon begegnet."

Sie schenkte Zackie ein einen schmunzelnden Blick, ehe sie sich wieder Curiani wendete.


"Sehr erfreut Curiani und noch mehr freut mich euer Grund hier zu sein."


KK streckte die Hand aus und zeigte ein Stück abseits vom Trainingsplatz.

"Dort hinten sind die Unterkünfte der Rekruten. Wenn ihr euch dort bitte einfinden wollt. Wir sehen uns dann dort."
avatar
K.K.Lake

Anzahl der Beiträge : 5686
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Amstetten

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von curiani am Di Feb 28, 2012 12:02 am

sie folgt mit ihren augen die handbewegung von k.k.lake und nickt freundlich nach ihren worten
gerne werde ich mich dorteinfinden habt vielen dank für die wegweisung
mit diesen worten begibt sich curi auf den wege zu den unterkünften
avatar
curiani

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 27.02.12
Ort : Zwiefalten

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Manila am Di Feb 28, 2012 12:11 am

Manila ist kurz stehengeblieben.
"Oh, äh, KK, kannst du uns helfen das Fass irgendwo zu verstecken? Da soll beim Finale noch was drin sein. Ich wollts in Squrats ..." Sie stockt kurz, als ihr bewusst wird, dass die junge blonde Frau wohl offenbar eine Rekrutin ist.
"... in Feldwebel Squrats Hinterzimmer unterbringen," vollendet sie so den Satz etwas förmlicher.
"Und ist es in Ordnung, wenn ... öh .. wie ist eigentlich der Name?" Ihr fällt auf, dass sie den reaktionsschnellen Bierfass-Retter noch gar nicht nach dem seinen gefragt hat.
"Ich bin übrigens Ma.. Oberstleutnant Manila," nuschelt sie mit einem freundlichen Nicken zu der Rekrutin und zu ihrem männlichen Helfer, "und ich denke Ausbildungsleiterin K.K.Lake hat sicher nichts dagegen wenn wir ausnahmsweise den Zutritt zum Innenhof gewähren, damit die Fracht sicher ankommt, stimmts?"
avatar
Manila

Anzahl der Beiträge : 3174
Anmeldedatum : 24.04.10
Alter : 35
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von K.K.Lake am Di Feb 28, 2012 5:24 am

KK, immer noch im Glauben Zackie wäre nur der Lieferant des Fasses, schaute nun doch mehr als verwundert zu Mani.

"Upps... äähmm sag mal Mani... du glaubst doch nicht im Ernst, dass dieses wundervolle Fass in Squs Hinterzimmer sicher ist oder? Hmm... verstecken... ich wüsst da einen besseren Ort dafür. In einem der alten Zelte sucht bestimmt niemand danach und der Platz, gleich hinter dem Trainingsgelände ist auch recht abgelegen."


Mit dem Kopf deutet sie schmunzelnd in die Richtung in die eben Curiani verschwunden war.

"Ich denk du hast noch ein paar extra Heller für die Bezahlung des zusätzlichen Arbeitsaufwandes seiner Lieferantendienste in der Tasche. Wenn der werte Herr bereit ist, es bis dort hin zu bringen habe ich nichts dagegen ihm den Zutritt zu gewähren und geh gern vor... damit die Fracht auch sicher ankommt."
avatar
K.K.Lake

Anzahl der Beiträge : 5686
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Amstetten

Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Gast am Di Feb 28, 2012 10:25 am

Zackie sah sich regelrecht von Frauen umzingelt, offenbar gab es in der Armee fast nur Frauen.
Wie sie wohl kämpfen würden, etwa mit den Waffen einer Frau? Er mußte grinsen als er daran dachte.
Das Fass schien schwerer zu werden und so presste er stotternt seinen Namen hervor....Ich bin der Zack.. zack... Zackie.
Ein leises seufzen war hinter dem Fass zu hören, als die Soldatinen anfingen sich zu unterhalten und er wußte das dies, fingen diese erst einmal an zu reden, sehr lange dauern konnte.
Wohin soll es denn nun? Zackie lugte an dem Fass vorbei und sah die Damen an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Pforte zur Kaserne

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 19 Zurück  1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten