Provinzgericht

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Provinzgericht

Beitrag von Froni am So Sep 06, 2015 3:59 pm

Seit Wochen hab ich schon meine Gedanken im Kopf und ich weiß die werden jetzt auch sehr wirr rüber kommen. Dennoch will ich es versuchen.
Mein Wunsch war von Anfang an in die Justiz zu gehen und auch Richterin zu sein. Vielleicht bin ich auch etwas naiv, aber ich möchte nicht nur diese Urteile sprechen, ich möchte gerne auch das Streitigkeiten, Beleidigigungen, evt auch andere Vergehen nicht mehr vor Gericht in der Vogtei enden, sondern im Provinzgericht, das man in der Weinstube findet oder wohl besser nur in der Weinstube die Anträge stellt und die richtigen Prozesse dann dort in dem Gebäude in dem sich der Thronsaal befindet.. Vielleicht ist das eine dumme Idee, vielleicht will das keiner, aber ich träume von schönen , und auch lustigen Verhandlungen. Man könnte mehr Zeugen zulassen, die Richterin könnte auch mal was einwerfen, und es gebe keinen Angeklagten manchmal sondern einfach zwei Kläger die sich gegenseitig im Rp streiten um ein Huhn das vielleicht den Vorgarten des Nachbarn verwüstete, oder der besoffene Bürgermeister der sich im Wirtshaus mit einem gestritten hat. Ein Paar das nicht verheiratet war und nun bei der Trennung noch einiges zu klären hat. Ich hoffe ihr versteht das.. So viel wird immer in den Wirtshäusern ausgetragen, so viele Möglichkeiten sind eigentlich gegeben, ich weiß nur nicht ob das die Leute annehmen würden und ob die Idee gut ist.. Ich stell mir das so vor das wir da keine starren Regeln anwenden, sondern alles recht locker angehen könnten, wobei hier der Richter.. ja ich weiß das ich das bin, die Verhandlung führt, oder auch die Streitereien schlichtet oder oder oder.. Vielleicht will man auch Verträge mit jemandem abschließen.. weil man ihm Geld leiht, und da auf Nummer sicher gehen. .. ach überlegt euch einfach was ihr davon haltet...


Nun noch was anderes.. ich weiß es war nicht leicht für mich weil ich sah wie entmutigend es sein kann das man jemanden frei sprach der für jeden eigentlich erkennbar ein Räuber ist... ich werde es jedoch weiter so handhaben und keinerlei komische gemalten Bilder oder sonstiges als Beweis zulassen. Kann man bitte auch so weg lassen.
Wir haben doch so viel ich weiß genug Ärzte, könnte man da nicht auch eine Praxis eröffnen in der Weinstube in denen die Opfer sich untersuchen lassen müssen nachdem sie ausgeraubt wurden und mit Attest bei Gericht das auch so vorbringen? Ebenso wenns ums geraubte Gut geht, wenn ich mit so viel Geld reise, kann ich da nicht einfach eine Art Handelsliste bekommen auf der geschrieben steht wiviel ich dabei habe ? Von jemandem beglaubigt, dessen Wort in Österreich zählt ? Es muss kein Bürgermeister sein, es reicht doch auch ein Bürger, der schon lange bekannt ist und einen guten Leumund hat. Ich finde es machen sich Opfer auch immer viel zu einfach indem sie sagen mir wurde das geklaut und ich wurde halbtot im Graben liegen gelassen.. ich wünsch mir einfach auch etwas mehr einfallsreichtum .. so ich weiß.. ist vielleicht beides ein Wunsch der nicht durchsetzbar ist.. aber ich wills wenigstens versucht haben Smile
avatar
Froni

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 26.01.14
Alter : 42
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Twoflower am So Sep 06, 2015 10:37 pm

Prozesse in der Weinstube halte ich für eine sehr gute Idee. Die Möglichkeit dazu besteht ja im EGfÖ schon, allerdings müssen alle Beteiligte zustimmen.
Ich fürchte, das ist das Problem: Viele - auch Opfer von Raubüberfällen - schaffen es ja nicht einmal im Provinzgericht eine Aussage zu machen. Die werden wahrscheinlich nicht zustimmen.

Aber z.B. bei Angeklagten wie Konso, Gordian oder Luckylooser könnt ich mir vorstellen, dass sie zustimmen, wenn man sie fragt.


_________________

Fähnrich
avatar
Twoflower

Anzahl der Beiträge : 9429
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Mirabella am Mo Sep 07, 2015 10:13 am

Fände ich auch recht gut.
avatar
Mirabella

Anzahl der Beiträge : 2054
Anmeldedatum : 07.08.11
Alter : 32
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Tiba am Mo Sep 07, 2015 6:36 pm

Bin auch der Meinung und wäre bestimmt lustig.

_________________
April 1463März 1465

Feldwebel der Österreichischen Armee
Sk von Mistelbach
avatar
Tiba
Ratsmitglied

Anzahl der Beiträge : 6311
Anmeldedatum : 08.09.12
Alter : 55

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Joline am Mo Sep 07, 2015 10:13 pm

Oh ja, das wäre toll, mal Gerichtsverfahren in der Weinstube vorzutragen. Aber wie Two schon erwähnte, es gibt nicht viele aktive, die sich bei den Gerichtsverfahren in der Weinstube äussern würden.
Die Idee ist gut, aber ich hätte Bedenken, dass es wirklich Sinn machen würde.
avatar
Joline

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 19.01.13
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Froni am Mo Sep 07, 2015 11:35 pm

Ich freu mich das ihr das auch so seht. Mir gehts auch nicht zwangsläufig um die Verhandlungen die man auch in der Vogtei machen kann.. obwohl das natürlich schön wäre.. Ich dachte auch mal an solche Verhandlungen die man sonst nicht verhandelt.. Also der Türsteher hat mich raus geschmissen ohne Grund, Mein Nachbar hat mir das Fenster eingeworfen. Mein Schwein wurde vergiftet.. es rülpst die ganze Zeit. Der Bürgermeister war besoffen im Wirtshaus und ging nicht seiner Arbeit nach.. so was .. ich glaub man kann ganz viel machen mit.. und ich denke das viele vielleicht gar nicht wissen das man das machen kann, das mit den Verhandlungen in der Weinstube. Drum würd ich gerne einfach ein Provinzgericht einführen.. Wie gesagt.. das Büro in der Weinstube und die einzelnen Verhandlungen in Geschichten ausm Reich oder dem zweiten Forum. so könnte das ganze Reich mit machen und auch mit agieren .. Vielleicht würden ja noch mehr dann mit machen wollen .
avatar
Froni

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 26.01.14
Alter : 42
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Gast am Di Sep 08, 2015 6:02 pm

Gab es sowas nicht irgendwo auch schon mal? Ich meine da mal was gelesen zu haben und das kam richtig gut an. Also von daher, ich find die Idee klasse. Endlich mal was Leben in der Weinstubenbude.
Hihi, ist ja lustig, so nicht ganz alltägliche Sachen. Bei wem müssten dann solche Anzeigen eingereicht werden? Einfach in dem Büro dort oder gäbe es dann jemanden bei dem das Vorgetragen wird?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Froni am Mi Sep 09, 2015 9:42 am

Ist mir nicht bekannt, wenn dann vielleicht vor meiner Zeit. Wer die Anzeigen entgegen nimmt.. nun ich denke das wird nur bei richtigen Verhandlungen also bei denen die sonst auch in der Vogtei abgehalten werden von Mirabella gemacht werden. Alle anderen kann ein Gerichtsschreiberling übernehmen.. vielleicht eben auch ein LP. Ist auch alles noch nicht wirklich durchgedacht.. erst mal wars ja auch nur ein Gedanke. Wo man die Verhandlungen abhält bin ich mir ja auch noch nicht so sicher.. Sollten eben auch die die nicht in Österreich verweilen mit machen können.
avatar
Froni

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 26.01.14
Alter : 42
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Froni am Fr Sep 11, 2015 2:31 am

Da auch hier kein Interesse vorhanden zu sein scheint. Kann geschlossen werden. Danke
avatar
Froni

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 26.01.14
Alter : 42
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Anna_die_Rose am Fr Sep 11, 2015 9:08 am

Nicht so schnell die Hoffnung verlieren Froni.
Ich lasse auch hier noch offen.

_________________
Anna_die_Rose von Wanyan, Fürstin von Braunschweig-Lüneburg, Reichsritterin, Gräfin von Eidenberg & Hüneburg

Armeeführerin der österreichischen Armee
Wer uns zum Feind hat, der braucht keine Freunde mehr
avatar
Anna_die_Rose
Armeeführer

Anzahl der Beiträge : 11805
Anmeldedatum : 27.03.10
Alter : 54

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Belafarinrod am Do Dez 15, 2016 9:11 am

Auch wenn das schon ne Weile liegt. RP-Prozesse haben die Angewohnheit unheimlich lang zu sein. Siehe RKG. Zumal man selten zügig durchkommt. so fern hier noch Interesse ist?
avatar
Belafarinrod

Anzahl der Beiträge : 13022
Anmeldedatum : 06.04.10
Ort : Mistelbach, Zum See 38

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Dragendave am Do Dez 15, 2016 9:29 am

Ich meine ja Interesse ist genug da, aber wie ja schon die Justiz (ex-)Kollegen erklärten gibt es kaum Gelegenheit dazu.. aber eines muss man auch in Erwägung ziehen.. man kann einmal versuchen es aktiv an zu gehen.
Ich weiß von mir selbst, dass ich nicht immer die Zeit dazu gehabt hätte, aber manchmal muss man sich eben durchbeißen.

Aber ja, die Gelegenheit wird sich nicht oft bieten und wenn, finde ich soll die Dauer das aller geringste Problem daran sein. Wenn es zu lange dauern sollte sieht ja das EGfÖ ein Limit vor.. und dann wird abgebrochen, also ewig lang kann es eh nicht werden. Smile
avatar
Dragendave

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 12.11.14
Alter : 26
Ort : Wien

http://www.diekoenigreiche.com/FichePersonnage.php?login=dragend

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von avallyn am Fr Dez 16, 2016 12:35 am

Ich fände die Idee auch recht gut.
Die meiste Zeit ist es ziemlich langweilig in der Weinstube, das wäre mal eine interessante Unterbrechung.
Müsste natürlich ein interessanter Fall sein.

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 15236
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Belafarinrod am Fr Dez 16, 2016 7:28 am

Richtig. der fall muss interessant sein. sowas wie mit denn Höllenschwestern wäre wohl eine gelegenheit. haben die noch Prozesse offen? wir haben ja mit Richiter und Stawa 2 leute die aktive sind.
avatar
Belafarinrod

Anzahl der Beiträge : 13022
Anmeldedatum : 06.04.10
Ort : Mistelbach, Zum See 38

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Anna_die_Rose am Fr Dez 16, 2016 8:57 am

Es müssen alle Beteiligten diesem Prozess in der WS zustimmen.
Sollte z.B. der/die Angeklagte "Nein" sagen ist es schon unmöglich.

_________________
Anna_die_Rose von Wanyan, Fürstin von Braunschweig-Lüneburg, Reichsritterin, Gräfin von Eidenberg & Hüneburg

Armeeführerin der österreichischen Armee
Wer uns zum Feind hat, der braucht keine Freunde mehr
avatar
Anna_die_Rose
Armeeführer

Anzahl der Beiträge : 11805
Anmeldedatum : 27.03.10
Alter : 54

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Belafarinrod am Fr Dez 16, 2016 8:58 am

versuchen kann man es ja dennoch.
avatar
Belafarinrod

Anzahl der Beiträge : 13022
Anmeldedatum : 06.04.10
Ort : Mistelbach, Zum See 38

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Lorencz am Fr Dez 16, 2016 9:15 am

Also mit den Höllenschwestern würde ich kein RP-Prozess machen wollen. Mindestens eine von denen ist so eine Kandidatin, die zum Zwecke der Profilierung und ihres eigenen Spielspaßes wegen ohne Probleme die Gesetze der Physik aufheben würde.

Und solang die von Dave angesprochene Frist von nur 14 Tagen im EGfÖ besteht, kann man jeden auch nur einigermaßen ernsthaften Versuch eines Prozesses in der Weinstube vergessen. 14 Tage - das ist bei weitem viel zu kurz. Außer vielleicht bei einem Fall eines Hühnerdiebstahls - der aber unter Umständen auch interessant sein kann ((wenn sich gute Schreiber finden)).

_________________

Vizekorporal der österreichischen Armee
avatar
Lorencz

Anzahl der Beiträge : 2819
Anmeldedatum : 16.06.14
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Arates am Fr Dez 16, 2016 10:02 am

Man könnte sich darauf einigen dass man in einem solchen Fall die Zeit auch verlängert. Wir haben oder hatten zumindest ein Gesetz, das Verrat nicht verjährt als eine der wenigen Provinzen. Diese 14 Tage nun zu ändern dürfte ja denn kein all zu großes Problem darstellen wenn kein anderes Gesetz (Bulle; RKG) dagegen spricht. ((Gut ist relativ, wenn die Leute Spaß zu haben warum nicht?)) Ich find die Idee an sich gut.

_________________
avatar
Arates
Kämmerer

Anzahl der Beiträge : 2232
Anmeldedatum : 24.01.14
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von avallyn am Fr Dez 16, 2016 12:23 pm

Die Höllenschwestern würde ich auch nicht gerade nehmen und natürlich muss man alle Beteiligten vorher fragen ob sie einverstanden sind.
Ich erinnere mich an frühere Zeiten als es solche Prozesse gab und die eigentlich sehr gut ankamen auch bei den Tätern.

Allerdings sind 14Tage natürlich viel zu kurz, da bräuchte man schon mehr Zeit, wenn man bedenkt dass das RKG manchmal über ein Jahr braucht... Rolling Eyes

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 15236
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Belafarinrod am Fr Dez 16, 2016 1:26 pm

hierbei darf der Rahmen aber nicht zu gross zügig gespannt werden. sosnt endet das wie beim letzten RPpreozess der nach 1 1/2 jahren nicht zu ende war.
avatar
Belafarinrod

Anzahl der Beiträge : 13022
Anmeldedatum : 06.04.10
Ort : Mistelbach, Zum See 38

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Lorencz am Fr Dez 16, 2016 2:23 pm

Das obliegt dann dem Richter, nur der kann in Wirklichkeit steuern, wie lang ein Prozess dauert. Eine zeitliche Einschränkung würde ich da sogar gar keine machen. Allerdings muss bedenkt werden, was passieren soll, wenn bedingt durch eine Ratswahl das Richteramt an eine andere Person geht. Ich bin nämlich net so begeistert von Richterwechsel im Prozess - der neue muss sich erst einlesen, dadurch dauert es noch länger oder der neue Richter kann befangen sein, etwa wegen lustiger Verwandtschaftsverhältnisse.

_________________

Vizekorporal der österreichischen Armee
avatar
Lorencz

Anzahl der Beiträge : 2819
Anmeldedatum : 16.06.14
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Twoflower am Fr Dez 16, 2016 3:48 pm

Für Militärprozesse haben wir im MiJuGÖ festgelegt, dass nach Möglichkeit der OFR, der einen Prozess beginnt, diesen auch zu Ende führt, auch wenn während des Prozesses ein neuer OFR eingesetzt wird, egal ob wegen einer Wahl oder sonst einem Grund.
Eine solche Regelung können wir sicher auch hier einbauen.

Zur Frist: Die Annahme bei der Überarbeitung des EGfÖ war, dass alle Prozessbeteiligten (die ja einem RP-Prozess vorher ausdrücklich zustimmen müssen) daran interessiert sind, den Prozess zügig abzuschließen.
Der Einwand, dass 2 Wochen knapp sind, ist aber trotzdem gerechtfertigt und es sollte dem Richter auf jeden Fall die Möglichkeit gegeben werden, die Frist zu verlängern oder den Prozess zu vertagen.

Alternativ könnten wir ähnlich wie im Reichsjustizgesetz die Frist pro Aussage (dort 2 Tage) festsetzen. Allerdings zeigt dort die Erfahrung, dass dadurch das Frage-Antwort-Spiel pro Zeuge gleich mal 2 Wochen dauert, was ich wieder deutlich zu lange finde.

_________________

Fähnrich
avatar
Twoflower

Anzahl der Beiträge : 9429
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Twoflower am Di Dez 27, 2016 2:54 pm

Wie schauts hier aus?
Sollen wir nun die Regeln für RP-Prozesse in der Weinstube ändern?
Wollen wir sie forcieren? (Ich glaube mich zu erinnern, dass die Höllenschwestern abgelehnt haben, oder? Oder vielleicht wären die "Schwarzen Schafe" daran interessiert, wenn sie mal wieder auf Raubzug gehen? Wink )
Was meinen die Juristen dazu?

_________________

Fähnrich
avatar
Twoflower

Anzahl der Beiträge : 9429
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Irving am Di Dez 27, 2016 2:57 pm

OFF:
Da es um RP geht und von beiden Seiten gewollt sein soll, muss ich gleich sagen, dass gerade bei den Höllenschwestern ich nicht bereit wäre Schleck-Schleck mit ihnen ein RP zu schreiben. Sie nutzen auch nicht die Möglichkeit sich vor Gerichtshof zu äußern.

Irving

Anzahl der Beiträge : 1422
Anmeldedatum : 12.09.15

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von avallyn am Di Dez 27, 2016 4:22 pm

Naja, diese Höllenweiber, also mit denen würde ich auch nichts machen, das hiesse nur ihnen eine Bühne zu liefern und das wollen wir ganz sicher nicht.
Wobei ich mir das mit den schwarzen Schafen ganz lustig vorstellen könnte.

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 15236
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Provinzgericht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten