Kräuter und Kräutersammler

Eine Antwort erstellen

Seite 5 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Thana. am Di Sep 06, 2016 1:33 pm

Ja, da stimme ich Dave voll und ganz zu, nur scheint das total zu schwanken bei den Kräutern. Da kann man nur auf gut Glück bunkern halt. Die sind ja zum Glück nicht teuer.

Thana.

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 24.04.16

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 06, 2016 2:02 pm

Lehm hat (fast) konstante Werte über 100, und dann eben auch öfters 300, 400, 500..
Lehm sparen und verkaufen: ja gerne, aber wie gesagt - wenn das nur alle heiligen Zeiten passiert, kann man sich da einmal alle paar Monate 900 Lehm sparen. Ist natürlich besser als nichts, aber (ein anderer Blickwinkel): alles was wir verkaufen, haben die anderen mehr zum verfeiern, umso mehr müssen wir verfeiern. Klingt jetzt vielleicht egoistisch, aber es ist ein Punkt der vielleicht auch mit einfließen kann.

Momentan gibts keine beständigen Lehmalternativen..

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Rajakel am Di Sep 06, 2016 4:12 pm

Lehm ist keine Goldader in Sachen Export und wenn doch hätte ich gern die Kontakte. Aber nicht mit anderen Provinzen kommen.

Die Kräuter würden auch für Basistränke verwendet werden, nicht nur zum feiern.
avatar
Rajakel

Anzahl der Beiträge : 1906
Anmeldedatum : 30.05.15

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 06, 2016 4:25 pm

Stimmt, das mit den Tränken hatte ich jetzt auser Acht gelassen.

Gibt es sonst niemanden der hier mitreden will? Wenn die nächste Abstimmung wieder so wischi waschi ausfällt, stehen wir wieder an. Da lieber vorab diskutieren und schon mal auf einen Konsens kommen.

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 06, 2016 4:26 pm

Gerade bekommen:

Von Juan_jacinto_cordes , Señor de las Condado Gesendet am am 06 September 1464, um 15h36
Betreff To do Liste / Kräuter
Läuft am 25 September 2016 ab
Werter Regent


Auf eurer Liste der zu behandelnden Themen lass ich das ihr über einen Kräuteraufkauf nachdenkt.
Ich bin Medicus und Mitglied der Reichsgesundheitskammer und würde in diesem Fall eher einen Ankauf von Heilezenssen vorschlagen. Denn im Notfall vergehen noch mehere Tage bis man aus den Kräutern Medizin hergestellt hat.
Sollte der Rat Kräuter ankaufen, wäre die Zusammenarbeit mit den Medici angebracht, damit aus den Kräutern auch Medizin wird.
Z.B. Könnte man für 50 oder 100 abgelieferte brauchbare Kräuter (Mutterkraut, Majoran, Lavendel, Sellerie, Kamille ), die anderen werden derzeit kaum in Rezepten verwendet, einen Preis ausloben.
Ich stehe Euch gerne für medizinische Fragen oder eine konstruktive Zusammenarbeit im Namen der Reichsgesundheit zur Verfügung.

Hochachtungsvoll

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Rajakel am Di Sep 06, 2016 4:31 pm

Genau so eine Zusammenarbeit wäre der Plan. Denn wenn eine Seuche ist brauchen wir zu lange ohne Basistränke.
avatar
Rajakel

Anzahl der Beiträge : 1906
Anmeldedatum : 30.05.15

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 06, 2016 4:36 pm

Nun ich würde dann den Aspekt des Feierns komplett aus der Diskussion herausnehmen und mich nur noch um die Versorgung mit Tränken und Essenzen kümmern.

Gibt es sonst niemanden der hier mitreden will? Wenn die nächste Abstimmung wieder so wischi waschi ausfällt, stehen wir wieder an. Da lieber vorab diskutieren und schon mal auf einen Konsens kommen.
Das lasse ich jetzt nochmal so hier stehen.

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Lorencz am Di Sep 06, 2016 4:44 pm

Naja, wenns gscheiter ist Basistränke anzukaufen und der Regent die Kräuter auch zum Feiern nicht benötigt... für die paar Male sozialer Aktivitäten, wo ich mich mit Melisse oder dergleichen einreibe um herrlich gut zu duften, brauchen wir keine Leute zum Kräutersammeln schicken.

_________________

Vizekorporal der österreichischen Armee
avatar
Lorencz

Anzahl der Beiträge : 2819
Anmeldedatum : 16.06.14
Ort : Mistelbach

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Di Sep 06, 2016 6:14 pm

Ich bin Medicus und Mitglied der Reichsgesundheitskammer und würde in diesem Fall eher einen Ankauf von Heilezenssen vorschlagen. Denn im Notfall vergehen noch mehere Tage bis man aus den Kräutern Medizin hergestellt hat.

Ich bin zwar kein Heilmedikus, indes aber Mitglied der RGK. Mir ist neu, dass dort über das Thema Heilessenzen und ihr Ankauf diskutiert wird. Man analysiert dort lediglich das Sammeln der Kräuter und die Häufigkeit der Vorkommen einzelner Pflanzen.
Aber ich kann dort gerne einmal nachfragen, wie man aus Sicht der RGK mit dem Thema umgehen würde.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 06, 2016 6:20 pm

Bitte mach das Jurina.

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Rajakel am Di Sep 06, 2016 8:01 pm

Ja bitte, frag mal nach ob wir für unsere Mediziner Kräuter für die Basistränke ankaufen sollen. Ist ja auch so ein kleines soziales Projekt, da wir keinen Gewinn daraus ziehen werden.
avatar
Rajakel

Anzahl der Beiträge : 1906
Anmeldedatum : 30.05.15

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Dragendave am Mi Sep 07, 2016 12:16 am

Also um mal für Wien aufzuklären, unser Dr. Jordanvass hatte mir erst neulich versichert, erh habe tausende Stücke von diversen Kräutern auf Lager (und vermutlich ebenso viele Essenzen).

Er ist also so oder so bestens gewappnet. Daher fällt das meiner Meinung nach eigentlich weg.. zudem sollte es ein Anliegen jedes Medicis sein, selbst für einen vollen Bestand zu sorgen. Natürlich kann man nun hergehen und aus Wien Kräuter bestellen (da wir scheinbar die meisten Sammler haben) aber das hat mit dem hier nichts zu schaffen... es ging hier eher ums feiern..

Und ich meine ein Vorrat dafür wäre sicherlich kein Unheil.. denn wie gesagt, die Ärzte sind (sollten) gut versorgt sein.. so häufig gibt es ja nun auch nicht Erkrankungen und noch seltener Epidemien.

Jedoch wenn man mal einen guten Wert zum feiern hat, und man hat dann einen Vorrat von (Hausnummer) 1000 Kräuter per Rat, dann nur her damit, feiern bis die Sau raus fliegt.

DAS wäre meine Idee, denn Kräuter mögen zwar nicht immer was hergeben, aber kostentechnisch ist es interessant wenn sie auch nur einmal im Monat gut sind.. denn das sind immer noch (bei 900 Lehm?) etwa 1800 Taler unterschied. (Was ja nicht nichts ist..)
avatar
Dragendave

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 12.11.14
Alter : 26
Ort : Wien

http://www.diekoenigreiche.com/FichePersonnage.php?login=dragend

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 13, 2016 8:35 am

Einmal im Monat wäre ein Segen, dann wäre ich gleich mal dabei, aber das schaut eben nicht so aus. Kommt irgendwie alle heiligen Zeiten mal vor - und selbst dann muss es ja auch noch so zusammenspielen, dass nicht gerade Lehm einen Tag zuvor einen guten Wert hatte und man schon die gewollte Menge verfeiert hat.

Jurina, hat sich da was bei der RGK getan?

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Rajakel am Di Sep 13, 2016 8:51 am

Es wäre wirklich schön wenn die Kräuter häufiger einen hohen Wert hätten.
Meiner Meinung nach könnten wir schon einen Vorrat anlegen. Nur Kräuter sind im Fall einer Epedemie nicht nützlich, da die Verwertung lange dauert. Wir würden die Kräuter auch nicht bestellen, sondern eine weitere Verdienstmöglichkeit bieten, falls zb die Bergwerke voll sind.
Klar, wir würden daran wahrscheinlich nichts verdienen. Möchte ich auch dazu gesagt haben.

avatar
Rajakel

Anzahl der Beiträge : 1906
Anmeldedatum : 30.05.15

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Di Sep 13, 2016 5:19 pm

Si ...es hat sich was getan, ich versuch es noch in Worte zu fassen, was nicht einfach ist, da ich ziemlich fassungslos ob der dortigen Diskussion bin.
Schon mal vorab - man ist diverser Meinungen, was das übergeordnete Sammeln anbelangt.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Di Sep 20, 2016 11:30 pm

Als in der RGK das Wort „verfeiern“ fiel in Bezug auf meine Anfrage nach der Zweckmäßigkeit einer Notfallreserve von Kräutern, Heilmitteln oder Basistränken, schrie jener Medikus am lautesten auf, der dem Rat seine Hilfe angeboten hatte. Seiner Meinung nach, kann es nicht angehen, wenn gerade die seltenen Kräuter nur noch dem Rat zum Verfeiern angeboten werden und die österr. Medici leerausgehen. Ihm zu versichern, dass der Rat nicht gedenkt irgendjemandem auch nur ein Kräutlein vorzuenthalten, stieß auf taube Ohren und es wurde gesagt: „Diese ganze Debatte um die Kräuter, Basistränke und Heilessenzen wäre gar nicht nötig, wenn der Rat von Österreich mich nicht für einen Spinner halten würde. Es war das letzte Mal, dass ich mich denen als Berater angeboten habe.“ Keine Ahnung warum gleich so ausgerastet wurde. Wie gesagt, meine Anfrage lautete: "Wäre es besser direkt Basis- und/oder Heiltränke aufzukaufen und sie ins Provinzlager zu packen oder sollte man nur Basistränke besorgen, jene an die Medici zur „Veredlung“ weiterreichen oder einfach nur Kräuter für den Notfall einzusammeln, zu lagern oder gleich an die Medicis weiterzugeben."

Ansonsten ist man geteilter Meinung. Sie reicht von:

„Für den Notfall Basistränke ist nicht sinnvoll, wenn dann gleich Heilessenzen, wäre meine Antwort. Bis die Basistränke dann zum Medicus gewandert sind, umgewandelt und dann zum Patienten, sind die Symptome abgeklungen. Einlagern sollten sie natürlich auch Sellerie für die Mediziner. Meistens mangelt es ja nicht an den Essenzen, sondern schlichtweg am Sellerie.“

„Es macht Sinn Basistränke oder Heilessenzen einzulagern. Basistränke sind in meinen Augen eigentlich sinnvoller als Essenzen. Begründung: Preiswerter (1,25 Taler bei meiner Berechnung, wenngleich Schiebearbeit wenn mans für den Preis dem Rat überlässt). Zweitens wenn eine neue Krankheit auftritt ist man Flexibler. Klar könnten Räte auch gleich Essenzen gegen alles einlagern. Aber ich sehe nicht, warum man x Essenzen gegen MAS, Glairette, TM, Nagazudi (die absolut seltenste Krankheit) einlagern sollte.“

„Theoretisch ist es am sinnvollsten, wenn die Medici was eingelagert haben und regelmäßig den Gesundheitsbeauftragten Bescheid geben - mich wundert es eh, das diese Debatte hier ausgetragen wird. Was wirklich sinnvoll wäre, wäre Sellerie einzulagern. Ich habe schon mehrfach das bei den Gesundheitsbeauftragten angeregt, dass die sich um ein Lager im Rat kümmern sollten, was aber nie gemacht wurde. Immerhin hat Österreich Freygunn, die zumindest das nötigste tut.“

„Bei der Bevorratung: Da würde ich auch eher dazu neigen, nur Basistränke vorzuhalten. Damit ist man viel flexibler. So halte ich es bei mir im Laboratorium und ich denke, das wäre für das Vorratslager des jeweiligen Rates auch die beste Option.“

Abschließend der Brief der Reichsgesundheitsbeauftragten Ashjera:
An den hohen Rat von Österreich,

die Kammer bedankt sich für Euer Vertrauen und hat über eure Frage diskutiert. es gibt sowohl Befürworter für das Kräuterlager, als auch Befürworter der Heilessenzen/Basistränke, wobei man da wiederum Vor - und Nachteile differenzieren kann.

Kräuterlager hatten wir schon öfter bei den zuständigen Gbs der Provinzen angeregt. natürlich das Einfachste, was man machen kann, noch dazu ist der Feierzweck ebenso wertvoll. Dabei kann man aber leider nicht von Jungbürger Förderung sprechen, da diese durch ihre geringe Intelligenz weniger Kräuter finden, es sei denn, sie reisen viel und haben dadurch viele Kräuter. das kann von Provinz zu Provinz unterschiedlich sein. Ebenso sollte man auch darauf achten, den Medizinern nicht alle Kräuter vom markt wegzukaufen, sondern langsam, da diese auch vor allem den Sellerie benötigen.

Basistränke einzulagern wäre in dem Fall einer bevorstehenden, neuen Seuche, sinnvoll. Ebenso sind sie preislich sehr erschwinglich.

Heilessenzen für den Notfall, bei Krieg oder Ähnlichem, wären die sinnvollste Methode, die Bevölkerung gesund zu halten.

Die Gesundheitskammer versucht seit längerem, die Medici aktuell zu listen und auch die Menge ihrer vorrätigen Heilessenzen festzuhalten, um einen Überblick zu haben zum einen, zum Anderen, um medizinische Versorgungslücken im Auge zu behalten. Eine aktuelle Liste kann Eure Gesundheitsbeauftragte euch sicher vorlegen, anderenfalls kann sie von uns gestellt werden. Es gibt Medici, die wirklich Massen in laufe der Jahre produziert haben und auf die man auch zurückgreifen kann.

Somit verbleibend
mit den besten Grüßen aus der Kammer und ihren Mitgliedern
Ashjera von Monasteria.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Mi Sep 21, 2016 4:36 pm

Kann mal jemand bei Frey nach der Liste fragen bitte?

Im Prinzip sind wir nicht viel schlauer, oder?

Wenn wir Tränke/Heilessenzen einlagern wollen würden, wäre natürlich die Frage: wieviel?

Der Trend in meinen Augen ist wohl eher der, dass das alles bei den Medici direkt, ohne Provinzbeteiligung, ablaufen sollte?

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Rajakel am Mi Sep 21, 2016 6:15 pm

Nicht wirklich... aber die Begeisterung scheint sich in Grenzen zu halten. Aus der Zusammenfassung lese ich ebenfalls heraus, dass die Medici sich lieber selbst um ihre Kräuter sorgen.
avatar
Rajakel

Anzahl der Beiträge : 1906
Anmeldedatum : 30.05.15

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Mi Sep 21, 2016 7:45 pm

Meiner Meinung nach wäre es höchstens lohnenswert wenn man der Armee für "Auslandseinsätze" Heilessenzen mit auf den Weg geben könnte. Manchmal landet man (gerade als Versorgungslanze) in solch verschlafenem Nest, dass nicht immer gleich ein Medikus verfügbar ist.

Möglicherweise liegt ein Desinteresse an einer Heilmittelbevorratung auch deshalb vor, weil andere Provinzen mehr aktive Medici vorweisen können und jene auch untereinander sich verständigen, was ich hier in Österreich nicht sehe.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Mi Sep 21, 2016 7:56 pm

Da ist eben auch die Frage, wieviele? 10 pro Krankheit? 20? Ich kann das leider gerade überhaupt nicht einschätzen. Wenn das ein RA Einsatz ist, hast ja gleich mal 50 Leute und mehr beisammen.

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Mi Sep 21, 2016 8:42 pm

No ... soviel Soldaten hat Ö ja nun auch nicht. Ich dachte egoistischer und nur an die eigenen Soldaten, die möglicherweise sonst wohin geschickt werden.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Di Sep 27, 2016 8:21 am

Ist auch eine Möglichkeit. Ich kenne mich zuwenig mit Basistränken usw aus - gibt es da verschiedene? Wenn ja, sollen wir dann Hausnummer 20 pro Kategorie anfertigen und einlagern?

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von juni0rluke am Mi Okt 05, 2016 12:16 pm

Kann mir jemand die Fragen von letztens beantworten?

Wieviele versch. Tränke gibt es?
Was kosten die ca?
Wieviele von denen machen Sinn einzulagern?

Wenn nicht, müssten wir Frey fragen.

_________________

Korporal - Oberster Stadt Kommandant
avatar
juni0rluke
Staatsanwalt

Anzahl der Beiträge : 6091
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Mi Okt 05, 2016 5:11 pm

Als ich zu der Thematik bei der RGK nachhakte, hieß es dort ja auch Österreich hätte Freygunn als Gesundheitsbeauftragte. Sie wird darüber Auskunft geben können.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Jurina am Mo Okt 10, 2016 6:29 pm

Mir fiel zu dem Thema noch etwas ein. Vielleicht bringt es gar nicht wirklich etwas wenn man Heilessenzen einlagert, zumindest nicht wie von mir zunächst angedacht um sie bei auswärtigen Einsätzen den Soldaten mitzugeben. Die Meisten werden inzwischen eh immun sein für MAS und wie sie alle heißen. Ansonsten kann man immer noch darüber nachdenken so ... was weiß ich ... 5-10 (?) Heiltränke je Krankheit (derzeit 3 bekannte?) einzulagern.

Und sollte in Österreich eine Epidemie ausbrechen, wird jeder Bürger sowieso den Medicus vor Ort aufsuchen. Und jene, so hörte man aus der RGK, hätten ja ihr Vorräte.

_________________

~ Fairplay ~
Gleiches Recht für Alle - oder - Wie du mir, so ich dir
avatar
Jurina
Wortführer

Anzahl der Beiträge : 3760
Anmeldedatum : 21.04.10
Ort : RK: Amstetten / Wien

Nach oben Nach unten

Re: Kräuter und Kräutersammler

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten