Bürgervertreter

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von avallyn am Di Feb 20, 2018 12:17 pm

Es gab mal eine lange und sehr hitzige Diskussion um die BV, einige hier mögen sich noch erinnern.
Das Entscheidende war da, dass es halt wichtig ist, dass die Dörfer auch eigene Dekrete zum BV erlassen können und diese Vorrang vor dem EGfÖ haben, was sonst nicht der Fall ist.
Insofern sehe ich bei Twos Zusammenenfassung keinerlei Probleme.
Wenn Ternitz eine kürzere Amtszeit möchte ist das absolut legitim.

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 16173
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von DaCo am Do Feb 22, 2018 8:29 pm

Mein Ansinnen war es das EGfÖ dahin gehend zu ändern und da ist der Entwurf von Twoflower sehr gut gelungen. Dann gibt es auch keine notwendigen Ausnahmen, die dann per Dekret von der Regentin erstellt werden müssten. Danke für die Überarbeitung.

_________________
Bürgermeister Wiens
avatar
DaCo

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 05.02.18
Alter : 35
Ort : Vienna

Nach oben Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von avallyn am Fr Feb 23, 2018 12:16 am


§10 Bürgervertreter

(1) Jede Gemeinde des Erzherzogtum Österreich kann sich  durch einen Bürgervertreter im Dritten Stand vertreten lassen. Dieser verpflichtet sich, die Bürger der Gemeinde regelmäßig und zeitnah über die Vorgänge im Dritten Stand zu informieren und sie im Dritten Stand nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten und zu repräsentieren.
(2) Das aktive und passive Wahlrecht zum Bürgervertreter haben alle Einwohner der jeweiligen Gemeinde.  
Die Wahl des Bürgervertreters wird vom Bürgermeister geleitet.
(3) Der Bürgervertreter wird mit einfacher Mehrheit für eine Amtszeit von 6 Monaten gewählt. Die Wahl dauert mindestens 3 Tage. Abgestimmt wird namentlich. Davor wird eine Nominierungsphase von mindestens 5 Tagen durchgeführt.
Eine Abwahl ist nur in begründeten Fällen möglich und bedarf eines begründeten Antrages durch mindestens 5 Wahlberechtigte. Über den Antrag ist abzustimmen.
(5) Den Gemeinden steht es frei, die Amtsdauer sowie den Modus der Bürgervertreterwahl selbst festzulegen. Diese abweichende Regelung bedarf zur Legitimation eine einfache Mehrheit der Bürger bei einer Abstimmung. Sie ist im Dorfdekret festzuhalten und hat Vorrang vor den Regelungen dieses Paragraphen.


Ich hab Twos Vorschlag noch einmal etwas aufgehübscht.
Schaut bitte nochmal drüber ob es Einwände gibt, ansonsten würde ich ihn so in die Urne stellen.

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 16173
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von Reahgar am Fr Feb 23, 2018 3:10 pm

Ja Zea, in 5 könnte es jedes Dorf selbst festlegen.
Aber wenn es das nicht gemacht hat, muss es eine Regelung geben die das übernimmt.
Die Änderungen von Twoflower an meinem Vorschlag find ich durchaus passend.


§10 Bürgervertreter schrieb:
(1) Jede Gemeinde des Erzherzogtum Österreich kann sich durch einen Bürgervertreter im Dritten Stand vertreten lassen. Dieser verpflichtet sich, die Bürger der Gemeinde regelmäßig und zeitnah über die Vorgänge im Dritten Stand zu informieren und sie im Dritten Stand nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten und zu repräsentieren.
(2) Das aktive und passive Wahlrecht zum Bürgervertreter haben alle Einwohner der jeweiligen Gemeinde. Die Wahl des Bürgervertreters wird vom Bürgermeister geleitet.
(3) Der Bürgervertreter wird mit einfacher Mehrheit für eine Amtszeit von 6 Monaten gewählt. Die Wahl dauert mindestens 3 Tage. Abgestimmt wird namentlich. Davor wird eine Nominierungsphase von mindestens 5 Tagen durchgeführt.
(4) Eine Abwahl ist nur in begründeten Fällen möglich und bedarf eines Antrages durch mindestens 5 Wahlberechtigte. Über den Antrag ist abzustimmen.
(5) Den Gemeinden steht es frei, die Amtsdauer sowie den Modus der Bürgervertreterwahl selbst festzulegen. Diese abweichende Regelung bedarf zur Legitimation eine einfache Mehrheit der Bürger bei einer Abstimmung. Sie ist im Dorfdekret festzuhalten und hat Vorrang vor den Regelungen dieses Paragraphen.

So bei Avallyn fehlte eine (4) die hab ich noch hinzugefügt.
avatar
Reahgar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 18.06.17
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von Twoflower am Fr Feb 23, 2018 4:50 pm

Einen hab ich noch, einen hab ich noch:

§10 Bürgervertreter

(1) Jede Gemeinde des Erzherzogtum Österreich kann sich durch einen Bürgervertreter im Dritten Stand vertreten lassen. Dieser verpflichtet sich, die Bürger der Gemeinde regelmäßig und zeitnah über die Vorgänge im Dritten Stand zu informieren und sie im Dritten Stand nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten und zu repräsentieren.
(2) Das aktive und passive Wahlrecht zum Bürgervertreter haben alle Einwohner der jeweiligen Gemeinde. Die Wahl des Bürgervertreters wird vom Bürgermeister geleitet.
(3) Der Bürgervertreter wird mit einfacher Mehrheit für eine Amtszeit von 6 Monaten gewählt. Die Wahl dauert mindestens 3 Tage. Abgestimmt wird namentlich. Davor wird eine Nominierungsphase von mindestens 5 Tagen durchgeführt.
(4) Eine Abwahl ist nur in begründeten Fällen möglich und bedarf eines Antrages durch mindestens 5 Wahlberechtigte. Über den Antrag ist abzustimmen, die Abwahl bedarf einer einfachen Mehrheit.
(5) Den Gemeinden steht es frei, die Amtsdauer sowie den Modus der Bürgervertreterwahl selbst festzulegen. Diese abweichende Regelung bedarf zur Legitimation eine einfache Mehrheit der Bürger bei einer Abstimmung. Sie ist im Dorfdekret festzuhalten und hat Vorrang vor den Regelungen dieses Paragraphen.

Bei Abstimmungen sollte immer die notwendige Mehrheit klar sein ...

_________________

Major
avatar
Twoflower
Richter

Anzahl der Beiträge : 10342
Anmeldedatum : 01.04.10
Ort : Linz

Nach oben Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von avallyn am Mi Feb 28, 2018 8:14 pm

Da bereits alle Ratsmitglieder abgestimmt haben ist die Abstimmung beendet.

11 Simmen Arrow dafür
0 Stimmen Arrow dagegen
1 Arrow Enthaltung

Somit ist die Gesetzesänderung angenommen.

_________________
Reichsritterin Avallyn von Merdarion, Gräfin von Grafenbach und Scharnebeck, Reichsgräfin von Ravensberg, Burggräfin von Friedberg, Fürstin von Königsfeld, Ritterin des Almandinordens und der königl.Greifen  
Oberst,  

Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas...
avatar
avallyn
Erzherzog

Anzahl der Beiträge : 16173
Anmeldedatum : 29.03.10
Ort : Ternitz

Nach oben Nach unten

Re: Bürgervertreter

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten